home
programme
location & contact
hall of fame
tickets
jobs
impressum

September-Flyer (pdf)                    aktuelle Flyer (pdf)

  +++ September 2017 +++

So 24.09. TIMBER TIMBRE (CAN)    

www.timbertimbre.com


Taylor Kirk und seine Bandkollegen von Timber Timbre hatten so einiges vor, als sie sich für die Aufnahmen ihres sechsten Albums „Sincerely, Future Pollution“ ins Studio begaben. Tanzbarer sollte es werden, in der Ausstrahlung ruhig etwas gut gelaunter als seine Vorgänger. Doch das reale Weltgeschehen kam wie so oft dazwischen, ein gewisser Mr. T. gewann die Wahl im Nachbarland. Auch die neuen Songs gerieten, zumindest die Lyrics, nun ja, etwas düster. "In all den Jahren habe ich das Privileg genossen, mich in meiner Musik nur um meinen eigenen Kram zu kümmern. Unter den heutigen Umständen wäre es jedoch unverantwortlich, sich nicht zu äußern. Es ist eine Mischung aus Science-Fiction und nicht-fiktiver dystopischer Szenerie. Aus unserer Sicht unvermeidbar in der heutigen Zeit, in der Angst und Unwohlsein herrschen". In den La Frette Studios, in einem alten Herrenhaus in der Nähe von Paris, welches bereits zuvor große Namen wie Nick Cave and the Bad Seeds, Feist und Patrick Watson beherbergte, stand Kirk & Co eine große Auswahl an alten Synthesizern und Drumcomputern aus den späten 70ern und frühen 80ern zur Verfügung. Vom Folk blieb lediglich die Melancholie übrig. Vom sich auf Western-Blues-Kurs begebenden Song „Sewer Blues“ mal abgesehen, kommt „Sincerely, Future Pollution“ ansonsten deutlich elektronischer und synthiebeladender daher als seine Vorgänger. Jean Michel Jarre und Laurie Andersons lassen mitunter grüßen. Zudem liegt jene laszive Coolness, wie man sie von Acts wie Roxy Music, Talking Heads, oder auch einem David Bowie kennt, über diesem fantastischen Album.

"Von der Neoromantik zum Maschinensturm: ein großer Schritt für den Dark Pop der Band aus Montreal." 5 1/2 Sterne von 6 im MUSIKEXPRESS

Timber Timbre haben sich auf dieser Tour mit Plus1 zusammengeschlossen und unterstützen mit einem Euro pro Ticket das „Native Women’s Shelter Montreal“ welches schutzsuchenden, indigenen Frauen und Kindern eine sichere Umgebung und Hilfe bietet.“

Twitter: @plus1org / Instagram: @plus1org / Facebook: @orgplus1

Videos:

"Sewer Blues"
"Velvet Gloves & Spit"
"Demon Host"
"Black Water"

Aktuelles Album: "Sincerely, Future Pollution"
Label: City Slang

Support:
CHRIS CUNDY
(UK)
www.chriscundy.com

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Mi 27.09. VOODOO JÜRGENS (A)    

www.voodoojuergens.com


"Heite grob ma Tote aus" - beschwingt-morbide bis derb erzählt der ehemalige Friedhofsgärtner David Öllerer aka Voodoo Jürgens Geschichten vom Rand der österreichischen Gesellschaft. Die Haarpracht eher kammfrei gehalten, das Kinn natürlich unrasiert, Fluppe im Mundwinkel, das Hemd scheint aus rumänischen Platzdeckchen genäht, Goldkette ... Typen, die mit solch abgerissenem Schick daher kommen, nennt man in Wien gerne "Strizzi". Voodoo Jürgens singt in derselben Sprache, in welcher er auch sonst spricht und denkt. Kein Geschwafel und Gejammer. Der "Wuhduh" kennt sich halt aus. Straßenabitur mit ordentlich Schmäh, statt Comedy oder gar Sozialporno. Das gute alte Wienerlied, jener galgenhumorige Schlager der Existenzverzweifelten, ist eben nicht tot zu kriegen. Ambroß, Danzer und Hirsch erheben das Glaserl Heurigen. Und Kreisler geht erst mal "Tauben vergiften im Park".

Videos:

"Heite grob ma Tote aus"
"Gitti"
"Tulln"

Aktuelles Album: "Ansa Woar"
Label: Lotterlabel

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Do 28.09. BLACK LUNG (USA)    

www.facebook.com/blacklungbaltimore


Eine Band wie Black Lung, die derart lange nachhallend ihre Riffs in unsere Gehörgänge rammt, braucht keine Vergleiche zu scheuen. Ohne Bass und doppelten Boden und trotz immensen Soundgewichts mit verblüffender Leichtigkeit, zieht das Trio aus Baltimore (Klang-)Wand um (Klang-)Wand hoch. Black Lungs schwarz-souliger Heavyrock wächst sich live zu einer instrumentalen Orgie aus - noisy, psychedelisch-episch und unermüdlich treibend. 70er Bluesrock prallt auf Doom und Psychrock der Gegenwart. Spätestens mit dem 2. Album "See The Enemy“ wurde nun vollends vom Mutterschiff The Flying Eyes abgekoppelt, erzeugen Black Lung in ihren aktuellen Songs einen zunehmend dunklen Sog, welchem nur schwer zu entkommen ist.

Videos:

Live im Rockpalast
"Behemoth"
"The Ghost"
"Black Rainbow"

Aktuelles Album: "See The Enemy"
Label: Noisolution

Support:
NAP
(D)
www.facebook.com/napband

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


  +++ Oktober 2017 +++

Di 03.10. GRAVEYARD (S)     "Fen-Fire" Tour 2017

www.facebook.com/graveyardofficial


Graveyard wirken mit ihrem kraftvollen Retro-Bluesrock wie aus der Zeit gefallen. Optisch und akustisch wie eine Rockband aus den späten 60ern, fast schon originalgetreu historisch der Sound. Gleichwohl jedoch mit einer geschliffenen modernen Produktion ausgestattet. Seit Veröffentlichung ihres 2011er Albums "Hisingen Blues" (2011) gibt es für das schwedische Quartett kein Halten mehr. Selbst der Rolling Stone feierte Graveyard nach ihrer ersten Live-Stippvisite in US regelrecht ab. In Europa wächst die Anhängerschaft ohnehin stetig an. Nachdem die Band im vergangenen Herbst nach dem Ausstieg zweier Bandmitglieder kurzzeitig ihre Auflösung bekannt gab, kehren Graveyard mit erneuertem Line-Up nun doch noch mal zurück auf die Konzertbühnen.

Videos:

"Hisingen Blues"
"Endless Night"
"Too Much Is Not Enough"

Aktuelles Album: "Innocence & Decadence"
Label: Nuclear Blast

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung der Bernd Aust Kulturmanagement GmbH
www.aust-konzerte.com


Mi 04.10. CHRISTIAN STEIFFEN (D)    ! Verlegt auf den 10.03.2018 !

www.christiansteiffen.com


Des Künstlers Management verkündet: " Christian Steiffen geht auf Film-Mission! Dafür muss die Dresden-Show leider verschoben werden. Das Warten lohnt sich! Wir danken für ihr Verständnis!"

Bereits erworbene Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.


Mo 09.10. WHITE LIES (UK)    

Präsentiert von: intro, piranha, LangweileDich.net und MusikBlog.de.

www.whitelies.com


Spätestens seit dem 2016er Album "Friends" genießen White Lies in höherem Maße als zuvor eine gewisse künstlerische Unabhängigkeit, ja Freiheit. Bezahlt aus eigener Tasche und ohne den ansonsten obligatorischen Druck, liefern zu MÜSSEN, verwirklichten sich Harry McVeigh, Charles Cave und Jack Lawrence-Brown auf ihrem nunmehr 4. Album nahezu vollkommen nach eigenem Gusto. Komponiert, aufgenommen und selbst produziert im Londoner Aufnahmestudio von Roxy Musics Bryan Ferry. Ihr facettenreicher Synth-Rock-Sound ist natürlich immer noch unverkennbar, live zu erhören auf ihren nach wie vor großartigen Shows.

Videos:

"Take It Out On Me"
"Bigger Than Us"
"To Lose My Life"

Aktuelles Album: "Friends"
Label: Infectious / [PIAS] Coop

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung der Bernd Aust Kulturmanagement GmbH
www.aust-konzerte.com


Di 10.10. TIM VANTOL (NL)    "BURNING DESIRES" TOUR

www.timvantol.com

"Ich bin ein einfacher Mann", sagt Tim Vantol. Woran er das festmacht? "Ich bin weder der beste Musiker, noch der beste Songwriter auf der Welt. Es gibt Millionen Leute, die gekonnter Gitarre spielen und ihre Stimme besser kontrollieren können als ich. Aber darum geht es nicht. Es ist wie mit abstrakten Gemälden. Auch da sagen die Leute gerne: Das hätte ich auch hinbekommen. Tja, aber sie haben es nicht gemacht!" Tim Vantol selbst ist es nicht ganz geheuer, warum da so viele Leute im Publikum sitzen, die ihm zuhören wollen und die Kraft aus Songs schöpfen, die er doch eigentlich nur über sich selbst singt. "Ich verstehe das zwar nicht, aber viele andere Leute offensichtlich schon. Ihnen bedeutet es etwas. Vielleicht ist das immer so, wenn man sich kreativ ausdrückt. Man muss nicht der begnadetste Künstler sein. Aber letzten Endes ist es deine Story. Und es gibt niemanden, der sie besser erzählen kann als du." Ziemlich gute Gedanken für einen einfachen Mann.

Videos:

"Till The End"
"If We Go Down, We Will Go Together!"
"Bitter Morning Taste"

Aktuelles Album: "Burning Desires"
Label: Odyssey Music Network

Support:
TIGERYOUTH
(D)
www.facebook.com/tigeryouth

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.myticket.de + + + www.eventim.de


Fr 13.10. CLOSENESS (USA)    ! SPECIAL SHOW im Beatpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Todd Fink (The Faint) & Orenda Fink (Azure Ray)

facebook.com/closenessmusic


CLOSENESS. GESCHLOSSEN. Zwei unglaublich talentierte Musiker, die sich im Leben verschmelzen und nun auch in ihrer Kunst. Todd Fink, bislang vor allem als Frontmann der legendären Saddle-Creek-Synth-Pop-Band The Faint bekannt und Orenda Fink, die eine Hälfte des musikgeschichtlich nicht minder nachhaltig wirkenden Duos mit Maria Taylor, bekannt als Azure Ray. 2015 wurde Todds und Orendas seit langem bereits auf Eis liegende Vision eines gemeinsamen Projektes endlich Realität. Pulsierende Rhythmen und futuristische Vocals erschaffen eine nahezu mystische und warmherzige Aura. Inspiriert von grundlegenden Fragen über das Leben an sich, dessen Bedeutung, die Liebe und den Tod.

Videos:

"Personality Therapy" Trailer
"End of the Maze"

Aktuelles Album: "Personality Therapy"
Label: Graveface Records & Curiosities

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr



Sa 14.10. MELT-BANANA (JAP)    

Präsentiert von: GrooveStation Dresden

www.melt-banana.net


Seit einem Vierteljahrhundert ballern Agata und Yako ihre effektbeladenen Grindcore-Riffs zu Mickey-Mouse-Shouts von der Bühne. Zusätzlich vorangetrieben von einer wahren Orgie aus Sirenen, Pieps- und Knackgeräuschen. Für so manchen ist die Band aus Tokyo noch immer das Beste, was man live erleben kann. Denn Melt-Bananas Noise-Core-Massacker wird seit eh und je auf Minimum 200 Prozent hochgefahren, ihre Show gleicht der Turbo-Aufladung eines Superakkus.

Videos:

Live
"The Hive"
"Cat Brain Land"
"Lost Parts Stinging Me So Cold"

Aktuelle Single Compilation: "Return of 13 Hedgehogs (MxBx Singles 2000-2009)
Label: A-Zap Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.myticket.de + + + www.eventim.de


So 15.10. YOU ME AT SIX (UK)    

Präsentiert von: SLAM, Vevo und The-Pick.de

www.youmeatsix.co.uk


Der erste Teil der Tour ist absolviert, der zweite folgt im Herbst: YOU ME AT SIX haben bereits im März mit den Songs ihres neuen Albums "Night People", aber auch mit so einigen alten Krachern in der Setlist schwer begeistert. Jetzt haben die Briten bestätigt, dass sie im Herbst erneut nach Deutschland kommen werden. Die neuen Stücke klingen dabei durchaus etwas reifer und poppiger als die Adoleszenz-Hymnen aus den Anfangstagen der Band. YOU ME AT SIX haben offensichtlich ihr nächst höheres Level erreicht und sind zudem noch immer unstillbar hungrig auf den für sie so wichtigen Live-Kontakt zu ihren Fans.

Videos:

"Bite My Tongue"
"Night People"
"Room To Breathe"

Aktuelles Album: "Night People"
Label: BMG Rights Management (US) LLC

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Mo 16.10. ZOOT WOMAN (UK)    "Absence" Tour

Präsentiert von: Musikblog und laut.de

www.zootwoman.com


Sind wir nicht alle ständig auf der Suche? Nach Liebe, Anerkennung oder einfach bloß Lösungen? Nach Erfüllung, Bestätigung oder was auch immer wir gerade vermissen? "Irgendetwas fehlt uns doch ständig", so Johnny Blake, Sänger der britischen Elektropop-Band Zoot Woman. "Wir empfinden stets Sehnsucht und suchen oder streben nach dem, was wir nicht haben können. Auf unserem neuen Album zieht sich das wie ein roter Faden durch die meisten Songs. Sie handeln von der Abwesenheit verschiedenster Dinge." Mit "Absence", ihrer nunmehr fünften Veröffentlichung, kommen die Vorreiter des Electroclashs zurück in den Beatpol. Bestehend aus den Brüdern Adam und Johnny Blake, sowie Stuart Price, ist letzterer aufgrund seiner Vielbeschäftigung als Produzent (u. a. Madonna, The Killers, Seal, Scissor Sisters, Robbie Williams, Kylie Minogue) seit 2005 auf Tour zumeist nicht dabei.

Videos:

"Ordinary Face"
"We Won't Break"
"Grey Day"

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung der Bernd Aust Kulturmanagement GmbH www.aust-konzerte.com


Di 17.10. LEONIDEN (D)    ! im Ostpol !

Präsentiert von: Byte FM, Cardinal Sessions, DIFFUS Magazin, Intro und Musikblog

www.leonidenmusik.de


Wenn Menschen zusammenkommen und sich verschwören, gemeinsam Pläne schmieden und sich nicht zu fein sind sie auch wieder umzuschmeißen, über Jahre hinweg alle verfügbare Energie und Kreativität in die Verwirklichung der gemeinsamen Sache stecken und ihr Tempo dabei immer selbst bestimmen, dann können wirklich wundervolle Dinge entstehen. So passiert bei den Leoniden aus Kiel. Ihr erstes, selbstbetilteltes Album ist eine über die Maßen euphorische Angelegenheit geworden und verbindet spielerisch Genres, die meilenweit voneinander entfernt schienen. Ist eingängig und komplex zugleich, das Ergebnis von DIY-Spirit und der Kraft des Kollektivs. „Leoniden“ klingt so, wie sich eine gute Party anfühlt. Oder, einfacher gesagt: schlichtweg atemberaubend.
Diese Band hat Style, sie hat Chic, aber sie will damit nicht den Dicken markieren. Hier wird nicht geprollt, das ist aufrichtig. Oder, wie die Band ihr Selbstverständnis auf den Punkt bringt: „Real ist das neue Real“. So fragwürdig es auch klingen mag: Leoniden machen tatsächlich coole Musik für alle. Hipster, Hardcore-Typ, Indie-Kids, Rocker, Club-Gänger, Disco & Soul Freaks kommt zusammen! Das hier ist für ALLE!

Videos:

"Sisters"
"The Tired"
"Nevermind"
"1990"

Aktuelles Album: "Leoniden"
Label: Two Peace Signs Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Mi 18.10. BERGFILM (D)     ! SPECIAL SHOW im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

"Constants" Tour 2017

Präsentiert von: Haldern Pop Recordings, Intro, DIFFUS Magazin, I Heart Beat, How Deep Is Your Love und taz.die tageszeitung

www.bergfilm-music.de

Bergfilm aus Köln arbeiten an ihrer ganz eigenen Version des Elektro-Pop. Mit ihrem Debütalbum "Constants" haben sie bereits das erreicht, wonach andere Künstler zeitlebens suchen: Sie klingen eigenständig. Progressive, tanzbare Song-Perlen in dunklen Farben, aber strahlend. Aufgenommen auf alten Bandmaschinen und unermüdlich vorangetrieben von einem dynamischen Schlagzeug, knarzenden Bässen, 80er-inspirierten Synthie-Flächen und Stakkato-Gitarrenmelodien. Sänger Arthur Lingks eingängige Stimme erzählt von ersten Begegnungen, zermürbenden Konflikten und schmerzhaften Beziehungsenden. Nach diversen eigenen Touren und Festivalauftritten (u.a. Fusion, Open Source Festival & c/o pop Festival) stehen Bergfilm nun viele neue Türen offen.

Videos:

"California"
"Rules"

Aktuelles Album: "Constants"
Label: Haldern Pop Recordings

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


Do 19.10. MAURICE & DIE FAMILIE SUMMEN (D)    

Präsentiert von: Musikexpress, ByteFM, Ask Helmut und diffusmag.de

www.facebook.com/MauriceSummen

Maurice & Die Familie Summen heißt das in der Namensgebung nicht zufällig an Sly & The Family Stone erinnernde Solo-Projekt von Maurice Summen. "Für mich ist das aber überhaupt kein Solo-Projekt! Fand den Begriff schon immer seltsam. Es stehen bei der Familie Summen mehr Musiker auf der Bühne, als bei jeder anderen Band bei der ich bisher mitgespielt habe! Und das war auch schon bei den Aufnahmen zu Bmercia so", gibt der 42-jährige Summen zu verstehen, den man bisher vor allem als Sänger von Die Türen (die sich auch schon mal Der Mann nennen) und als Betreiber des Labels Staatsakt kennt. Recht hat er! Zu den MusikerInnen, die sich im Studio und Live die Klinke in die Hand geben, gehören Ramin Bijan und Michael Mühlhaus von Die Türen, Jerome Bugnon, Richard Koch und Tobi Cordes von der Gruppe Seeed, Moritz Baumgärtner (Melt Trio), Sportsmann Felix Müller von Kante, die Saxophonistin Susanne Folk und die Percussionistin und Sängerin Jari Freydank. Musikalisch bewegen sich Maurice & Die Familie Summen zwischen Funk & Soul ("Die Musik meiner Eltern") auf der einen und Postpunk und HipHop ("Die Musik meiner Generation") auf der anderen Seite. 9 Musikerinnen werden zusammen live ein heißes Süppchen kochen und Summen wird tanzbare Parolen dazu raushauen!


Aktuelles Album: "BMERICA"
Label: Staatsakt

Support:
DAS PARADIES
(D)
www.dasparadies.org

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Sa 21.10. RADIO MOSCOW (USA)     "European Tour" 2017

www.radiomoscow.net

"Wir sind keine billige Zeitmaschine, sondern die direkten Abkömmlinge des goldenen Zeitalter des Rock'n'Roll", so die treffende Selbsterklärung Radio Moscows aus Iowa. Die recht "ohrenscheinliche" Nähe zu Referenz-Acts wie Jimi Hendrix, Cream, oder auch Black Sabbath, wird dabei keineswegs geleugnet. Von keinem Geringeren als The Black Keys-Mastermind Dan Auerbach entdeckt und anfangs auch tatkräftig protegiert, begeistert die Band um Gitarrist und Sänger Parker Griggs inzwischen auch die Heavy Psych-Gemeinde weltweit.

Videos:

"Brain Cycles" (Full Album)
"Magical Dirt" (Full Album)

Aktuelles Album: "Magical Dirt" (2014, neues Album TBA)
Label: Alive! Records

Support:
KALEIDOBOLT
(FIN)
de-de.facebook.com/kaleidobolt

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


So 22.10. DEAR READER (ZA/D)    

www.dearreadermusic.com

Blickte Cherilyn MacNeil aka Dear Reader auf ihren bisherigen Alben noch zurück auf ihre Vergangenheit in Südafrika, so spiegelt "Day Fever", das neueste Werk der Wahlberlinerin, mehr denn je ihre aktuelle Gemütslage wieder: "Die Songs auf "Day Fever" sind eine Sammlung meiner Neurosen. Sie sind wie meine verkorksten Kinder, meine Ängste und Marotten, alle auf einem Album vereint. Das war schwierig für mich, denn heutzutage präsentiert man ja immer nur seine beste Seite, vor allem in den sozialen Medien. Und generell soll man sich pausenlos optimieren und gesünder und produktiver werden. Ein Album rauszubringen, das all meine Schwächen zeigt, hat mir schon Angst gemacht. Aber jeder hat doch manchmal einen schlechten Tag, oder?" Wovon tatsächlich natürlich keine Rede sein kann, denn allein McNeils Gesang ist wiedermal nichts anderes als schlichtweg bezaubernd. Dazu die gewohnt starken Texte, interpretiert von ihrer mal zarten, mal selbstbewussten Stimme und einer angenehm reduzierten, jedoch eindrucksvollen Instrumentierung, welche die ohnehin sehr einprägsamen Melodien gekonnt unterstreicht.

Videos:

"I Know You Can Hear It"
"Took Them Away"
"Down Under, Mining"
"Back From The Dead"
"Great White Bear"

Aktuelles Album: "Day Fever"
Label: City Slangbr>

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Di 24.10. SWANS (USA)    

www.younggodrecords.com


Michal Giras legendäre Swans sind mit dem Album "The Glowing Man" bereits seit über einem Jahr auf Abschiedstournee. Soll heißen: Die Band wird es nach dem Ende dieser Tour leider nicht mehr geben. Demzufolge bietet sich im Herbst 2017 die wirklich und wahrhaftig letzte Möglichkeit, dieses trollende und stampfende Dezibel-Monster noch einmal live zu erleben. Ihre Live-Shows sind, bzw. waren, muss man nun bald sagen, legendär. Ein regelrechter Exorzismus, der das Gehirn komplett durchspült. Wir finden, jeder sollte mindestens einmal im Leben eine Swans Show gesehen haben. Ergreift also eure allerletzte Chance! Nach den Deutschland-Daten endet unweigerlich die letzte Europa Tournee der Band. Dann gibt es noch einmal 3 finale Abschiedskonzerte in New York. Danach sind die Swans Geschichte.

Aktuelles Album: "The Glowing Man"
Label: Young God Records

Support:
BABY DEE
(USA)
www.babydee.org

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + www.adticket.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Mi 25.10. MOTHER´S CAKE (A)    ! SPECIAL SHOW im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Präsentiert von: FM 4, Visions, Eclipsed, Reservix, Laut.de, betreutes proggen und Österreichischer Musikfonds

www.motherscake.com

In den einschlägigen Musikjournalen wurden Mother´s Cake zuletzt immer häufiger als einer jener Acts genannt, welche man spätestens 2017 unbedingt auf dem Radar haben sollte. Das Insbrucker Trio verdrahtet seinen keineswegs geradlinigen Progressive Rock mit durchaus massentauglichem Songwriting. Detailverliebter Rock Jam, welcher sich verblüffend tief ins Ohr bohrt. Eindrucksvoll zu erleben auf Mother´s Cakes mitreißenden Live-Shows.

Videos:

"Black Rose"
"The Killer"
"Void (Epilepsy Warning!!)"

Aktuelles Album: "No Rhyme No Reason"
Label: Membran

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


Fr 27.10. FABER (CH)     ! AUSVERKAUFT !

www.fabersingt.com


Der als Jimmy Ragusa vor 23 Jahren geborene Musiker und Songschreiber Faber ist keiner, der über das Leben singen würde, ohne überhaupt gelebt zu haben. Das macht sein Debüt-Album „Sei ein Faber im Wind“ so wertvoll. Es geht immer um absolut alles und irgendwie auch um nichts, weil manchmal ja alles so herrlich egal sein kann. Wir hören Posaunen und Gitarren und Geigen und ein Klavier und vor allem hören wir diese Stimme. Faber singt seine Lieder mit einem gewaltigen Furor und maximaler Hingabe. Er ist gerade einmal 23, klingt und schreibt aber wie ein 50-Jähriger. Die jungen Alten sind natürlich die besten Alten, die wir haben.

Videos:

"Sei ein Faber im Wind"
"In Paris brennen Autos"
"Es Wird Ganz Gross"

Aktuelles Album: "Sei ein Faber im Wind"
Label: Vertigo Berlin

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung von P.S Works / SUNSET MISSION
www.sunsetmission.de


Sa 28.10. THORBJØRN RISAGER & THE BLACK TORNADO (DK)    

www.risager.info

Thorbjørn Risager, der Frontmann mit der elektrisierenden Reibeisenstimme und seine Black Tornados vergrößern zunehmend ihren musikalischen Radius, lassen die üblichen Genregrenzen auch mal gerne hinter sich. Ausgehend von eher klassischem Roots-Blues & Soul, zeigt die siebenköpfige Band Mut zum Experiment, da wird gerne auch Neues ausprobiert. Immer geprägt von sehr dynamischen Arrangements und hoher Muskalität. Das Ergebnis sind vergleichsweise kühne Songs, die direkt und eingängig und zugleich reich an tieferer Bedeutung sind. Thorbjørn Risager & The Black Tornados werden derzeit mit Lob und Anerkennung geradezu überschüttet, gewannen zwei Mal in Folge den "Danish Music Award", wurden für den "British Blues Award" nominiert und erhielten den "Preis der deutschen Schallplattenkritik". Die Zeitschrift "The Blues" sieht Thorbjørn Risager auf gleicher Höhe neben Hochkarätern wie Robert Cray, Walter Trout, oder Joe Bonamassa und laut "BluesNews" zählen Risager und Co zu den "aktuell sicherlich innovativsten Acts der internationalen Bluesszene".

Thorbjørn Risager & The Black Tornado im WDR Rockpalast

Videos:

"Change My Game" Album Teaser
"Baby Please Don't Go"

Aktuelles Album: "Change My Game"
Label: Ruf Records

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


  +++ November 2017 +++

Mi 01.11. NICHOLAS MÜLLER liest: "Ich bin dann mal eben wieder tot - wie ich lernte mit Angst zu leben"   

Präsentiert von: SPARTA Booking und Melodie & Rhythmus

www.vonbruecken.de
www.facebook.com/NicholasL.Mueller


Nicholas Müller, geboren 1981, ehemaliger Frontmann der Band „Jupiter Jones“, jetziger Frontmann der Band „von Brücken“, freier Texter, Dozent für kreatives Schreiben und jetzt wohl auch offensichtlich Schriftsteller.
Ja genau! Jetzt hat er auch noch ein Buch geschrieben. Nicholas stieg 2014 bei Jupiter Jones aus, weil er zu diesem Zeitpunkt beinahe schon zehn Jahre mit einer Angststörung und Panikattacken, von erträglich bis grenzenlos zermürbend, zu kämpfen hatte. Es war an der Zeit, gesund zu werden und ein neues Kapitel zu beginnen. Und genau das hat er getan. Er ist gesundet, hat Neues begonnen. Zunächst in Form von Musik, mit seiner neuen Band „von Brücken“, und jetzt auch in Form eines Buches.
Nicholas ist Songtexter und Sänger, ein Geschichtenerzähler. Das war er irgendwie immer, und so ist dieses Buch auch wie ein langer Song. Kein Sachbuch, keine Autobiographie, viel mehr eine Erzählung und ein Erfahrungsbericht. Oft schonungslos offen, aber immer weit weg vom Reißerischen und vom Seelen-Striptease. Kein Leitfaden, kein mahnender Finger, sondern ein Lied an das Leben und seine Höhen und Tiefen und gegen die Scham, die man empfinden kann oder soll, wenn die Seele am Rad dreht und irgendwie nichts mehr normal ist. Eine Mischung aus Tragödie und Komödie, ein wortstarker, liebevoller Ratgeber von Einem, der weiß, wie man’s richtig macht, weil er auch weiß, wie man’s falsch macht. Ohrschelle und Streicheleinheit. Ein neuer Ansatz zu einem alten, aber immer drängenderem Thema. Ein gutes Buch. Und eine Herzensangelegenheit.
Nicholas wird im Herbst dazu auf großer Lesereise sein. Man munkelt, dass er auch eine Gitarre im Kofferraum haben wird.

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Do 02.11. MY BABY(NL)   "Prehistoric Rhythm" Tour 2017

Präsentiert von: Kulturnews und ByteFM

www.mybabywashere.com


MY BABY aus Amsterdam sind ein echtes Phänomen. Das Trio verbindet knarzigen Blues mit modernen Beats zu einer wirklich zwingenden Mischung, die absolut jeden mitreißt. Ihre Liveshows, die mit Licht- und Visualeffekten als echte Happenings angelegt sind, zaubern dem Publikum nach anfänglich ungläubigem Staunen im Nu ein breites Grinsen ins Gesicht und holen auch den letzten Zuschauer ab. Der Grundansatz von MY BABY, die menschlichen Urinstinkte möglichst direkt anzutriggern, funktioniert im Zeitalter der Hochtechnologie offenbar besonders gut. Publikum und Band werden hier zu einer regelrechten Einheit. Komplett losgelöst von allem, einfach nur fallen lassen und den Alltag ausblenden.

Videos:

"Sunflower Sutra"
"Love Dance"
"Uprising"
"Seeing Red"
"Remedy II"
Live @ Paradiso

Aktuelles Album: "Prehistoric Rhythm"
Label: Glitterhouse Records


Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Fr 03.11. COR (D) + LARRIKINS (D)   

COR

www.friedemann-ruegen.de

COR ist nicht nur eine Band, COR ist ein Lebensstil.
Kompromisslos, gradlinig und eigen, kein Verstecken hinter Metaphern oder Pathos.
Musik aus Liebe zur Musik, und aus Liebe zu einem selbstbestimmten Leben.

Videos:

"Nichts können"
"Die Erlösung"
"Lampedusa Blues"

Aktuelles Album: "Lieber tot als Sklave"
Label: Rügencore Records

LARRIKINS (D)

www.larrikins.de

Mensch sein, Mensch werden, Menschen verbinden: Musik ist die universelle Sprache der LARRIKINS und was die Texte schon erzählen, treiben Riffs und Härte, Melodien und Hymnen direkt ins Herz und in die Beine. "Wir sind kleine Lichter, nur zusammen sind wir hell" heißt es in einem ihrer Songs. Richtig, denn es wird immer wahrscheinlicher, dass die LARRIKINS in naher Zukunft luxstark scheinen!

Videos:

"Alles auf Anfang"
Aufs Leben"
"Zeit"

Aktuelles Album: "Am Ende war der Mensch"
Label: Rügencore Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Sa 04.11. WEDNESDAY 13 (USA)    

www.officialwednesday13.com

Joseph Poole aka Wednesday 13 schildert seine Kindheit und Jugend in North Carolina als jene eines typischen amerikanischen Kleinstadt-Außenseiters. Nicht sonderlich beliebt, von seinen Altersgenossen meist schlecht behandelt und gemieden, flüchtete sich Poole in eine Art Parallelwelt, geprägt von Horrorfilmen und -figuren, sowie der Musik von wie Alice Cooper und Kiss. Quasi die Initialzündung für seine spätere Glam Metal- und Horrorpunk-Karriere. Dazu passend auch sein Künstlername, inspiriert und abgeleitet von „Wednesday Addams“, dem Mädchen aus der Addams Family, und der Adresse der Munsters, der „1313 Mockingbird Lane“. "Ich wollte immer, dass mein Poster eines Tages an der Wand eines Teenagerzimmers hängt, die Eltern reinkommen und hysterisch kreischen: ‚Oh mein Gott, was ist DAS denn?‘ Und diesem einfachen Rezept folge ich seit jeher. Was ich mache, endet unwillkürlich in einer abgedrehten Mischung aus GI Joe und Dracula." Bekannt wurde Wednesday 13 zunächst als Sänger der Frankenstein Drag Queens From Planet 13 und der 2011 (angeblich) endgültig aufgelösten Supergroup Murderdolls. Seit 2004 arbeitet Joseph Poole auch an seiner Solokarriere und gründete die nach ihm benannte Band Wednesday 13. Nach wie vor gefällt sich Poole in der Rolle des fiesen, schwarzherzigen, jedoch durchaus auch liebenswert-glamourösen Rock’n’Roll Grabräubers. Sein neuestes Album "Condolences" katapultiert Wednesday 13 nunmehr in die Reihen des anspruchsvolleren Gebretters, die dazugehörige Tour verspricht laut Eigenwerbung Bombastisches. "Wir integrieren auch live auf der Bühne Elemente aus unseren Videos, wie zum Beispiel den Teufelscharakter. Wir wollen unsere Musik, das Image der Band und die gesamte Liveshow ein ganzes Level höher anheben. Es wird eine verdammt theatralische, sehenswerte Bühnenshow. Nach so vielen Jahren stellte ich mir die einfache Frage: wie kann ich für die Fans jetzt noch eine dicke Ladung oben drauf setzen?“

Videos:

"Condolences"
"Blood Sick"
"What the Night Brings"

Aktuelles Album: "Condolences"
Label: Nuclear Blast

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


So 05.11. ALGIERS (USA/UK)    

Präsentiert von: Spex und von ByteFM

www.algierstheband.com


Düstere Zeiten ziehen immer auch ihre Reflexion in Kunst und Kultur nach sich und so ist es nicht verwunderlich, dass die über den Globus verteilten Bandmitglieder von Algiers (London, Atlanta, New York) auch weiterhin in ihrer Musik zu aktuell politischen Implikationen Stellung beziehen und nicht untätig auf eine Revolution warten. Vielmehr erkennen sie die Wichtigkeit ihres Widerstands, auch wenn dieser nur symbolisch sein kann. Gut zu hören auf ihrem neuen Album „The Underside Of Power“. Durch ihre gemeinsame Kindheit in Atlanta, während dieser sie ebenso mit dem alltäglichen wie systematischen Rassismus, sowie den institutionalisierten Kaltstellungsstrategien der amerikanischen Gesellschaft konfrontiert wurden, entwickelte sich das Verlangen, gegen diese Zustände gemeinsam zu protestieren, gemeinsam Musik zu machen und ihrer Frustration damit Ausdruck zu verleihen. Doch natürlich wurde das neue Album der "Post-Worldbeat"-Band um den Sänger und Gitarristen Franklin James Fisher nicht nur von den alltäglichen Kämpfen seiner Mitglieder beeinflusst, sondern gerade auch von größeren Umstürzen, dem schleichenden Rechts-Ruck und der sich immer weiter verbreitenden Fremdenfeindlichkeit in Europa und den USA unter Trumps Präsidentschaft. Unterstützt wurden Algiers dabei nicht nur vom neuen Drummer und ehemaligen Bloc Party-Mitglied Matt Tong, sondern auch von Produzent Adrian Utley (Portishead). Algiers wurde übrigens kürzlich die Ehre zuteil, Depeche Mode auf ihrer Welttournee, so auch in Deutschland, zu supporten. Nach ihrem Sound Of Bronkow - Auftritt im letzten Jahr nun also eine weitere Dresden-Show, diesesmal im Beatpol, welche es nicht zu verpassen gilt!

Videos:

"Cleveland"
"The Underside of Power"
"Deezer Session"
"Blood"

Aktuelles Album: „The Underside Of Power“
Label: Matador Records/Beggars Group

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Sa 11.11. VERSENGOLD (D)     "Funkenflug" Tour 2017"

www.versengold.com


Das Konzert wird wegen der grossen Nachfrage in den Alten Schlachthof verlegt.
Alle Konzertkarten behalten ihre Gültigkeit.
Weitere Infos unter www.aust-konzerte.com.



Sa 11.11. INTERGALACTIC LOVERS (D)    ! im Ostpol !

www.intergalacticlovers.be

Die Intergalactic Lovers arbeiten präzise und fokussiert, behalten scheinbar die völlige Kontrolle über ihre kreativen Prozesse. Messerscharfe Post-Punk Gitarrenriffs erinnern an die raffinierte Melancholie von Bands wie Interpol, Editors oder auch The Cure, New Order. Lara Chedraouis Gesang setzt den Songs die Krone auf. An die unnachgiebige Sehnsucht einer PJ Harvey und den unverfälschten Stil Karen Os (Yeah Yeah Yeahs) erinnernd, bewahrt die beeindruckende Frontfrau dennoch stets ihre Unabhängigkeit und ihren ganz eigenen Ansatz. Kein Zweifel, spätestens mit dem neuen Album "Exhale" begeben sich die Intergalactic Lovers auf die nächste Ebene, vollführen den nächsten Schritt auf ihrer großen Reise.

Videos:

"No Regrets"
"Delay"
"Northern Rd."
"Between The Lines"

Aktuelles Album: "Exhale"
Label: Grand Hotel van Cleef

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


So 12.11. MARK LANEGAN BAND (USA)    

Präsentiert von: Live Nation und Guitar

www.marklanegan.com


Aufregend, umtriebig, signifikant - die US-amerikanische Rockmusik wäre ohne Mark Lanegan undenkbar. Ob Sound, Songwriting, Stimme, seine aufwühlenden Texte oder seine gesamte Aura: Lanegan verströmt etwas Geheimnisvolles und Dramatisches, das seinesgleichen sucht. Die besondere Fähigkeit, sein Wirken in die unterschiedlichsten stilistischen Kontexte zu stellen, hat ihm einen weltweiten Fankreis beschert. Ob Psychedelic, Grunge oder Stoner Rock, ob Folk-Balladen, schwermütiger Blues oder pumpende Elektronikmusik – immer findet Mark Lanegan den passenden, dunkel-mysteriösen Ton.
Von der Zeit als Kopf der Grunge-Ikonen The Screaming Trees über seine Jahre bei den Stoner Rock-Stars Queens Of The Stone Age, den Kollaborationen mit befreundeten Künstlern wie Isobell Campbell, PJ Harvey, Greg Dulli (The Gutter Twins) und Moby, sein Mitwirken bei Tinariwen, UNKLE, Bomb the Bass oder den Soulsavers, bis hin zu seinen rein akustisch gehaltenen Solo-Arbeiten oder den Krautrock-Exkursionen mit der Mark Lanegan Band: Wenn der 52-jährige Sänger und Gitarrist aus Seattle an einem Projekt mitwirkt, entsteht Herausragendes. Im April 2017 erschien unter letztgenannter Firmierung mit „Gargoyle“ ein weiteres Album , das Lanegans Band-Konzeption zwischen schleppendem Blues, melancholischen Songs und scheppernder Vintage-Elektronik erneut aufgreift. Eines ist dabei jedoch neu: eine latent positive Grundstimmung, die man so bislang noch nicht gehört hat von ihm.

Videos:

"Beehive"
"The Gravedigger's Song"
"All I Know" (Screaming Trees)
"Hangin' Tree" (with Queens Of The Stone Age)
"Hit The City" (with PJ Harvey)
"Flatlands" (with Chelsea Wolfe)

Aktuelles Album: "Gargoyle"
Label: Heavenly Records

Special Guest:
JOE CARDAMONE
(USA)
www.joecardamone.net
LYENN (B)
www.bestov.be/content/lyenn

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + www.ticketmaster.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung der Bernd Aust Kulturmanagement GmbH
www.aust-konzerte.com


Di 14.11. CARROUSEL (F/CH)    "FILIGRANE´TOUR"

www.carrousel-musique.com


Drei Jahre nach "L'euphorie" und einer Tour mit zahlreichen Konzerten, kehren CARROUSEL nun mit neuen Album auf die deutschen Bühnen zurück. "Filigrane", das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos Sophie Burande und Léonard Gogniat besticht durch Originalität und Vielfältigkeit. Sei es optimistisch, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen. Der Draht zum Publikum wurde in bislang über 500 Konzerten geknüpft, quer durch Europa haben sich Carrousel gespielt, auch der Kaukasus und Asien sind bereits in ihrer Tour-Vita vermerkt. Burandes und Gogniats einnehmender Charme, die sprichwörtliche französische Lässigkeit, sind die besten Botschafter ihrer Musik, die vor allem durch Eingängigkeit geprägt ist.

Videos:

"Eva"
"Tu m'as dit" live
"J'avais rendez-vous"
"Le manque de place"

Aktuelles Album: "Filigrane"
Label: Jazzhaus Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Fr 17.11. WOLVES IN THE THRONE ROOM (USA)    

Präsentiert von:

www.wittr.com

"Als wir vor über 10 Jahren nach Europa kamen, hatten wir keine Ahnung, was uns erwarten würde. Würde man uns akzeptieren? Oder gar hassen? Wir konnten nur beten, dass die Europäer verstehen würden, was wir mit unserer Musik eigentlich sagen wollen. Und so setzten wir uns in´s Flugzeug und in den Van und machten uns auf den Weg zu euch. Wir trafen uns mit Metal-Heads in Leder und Spikes, Goths, linken Squatter Punks und so ziemlich allen Arten von Künstlern und Heart-Warriors in Stadt und Land. Alles Menschen mit einem gutem Herzen und einem freiem Geist! Wir trafen so viele erstaunliche Leute, die unser Leben veränderten und unsere Gedanken weit öffneten. Danke, ihr Leute in Europa! Nun, auch die "THRICE WOVEN"-Ära nähert sich euren Ufern!"

Videos:
"Born From The Serpent's Eye"
"I Will Lay Down My Bones Among the Rocks and Roots"

Aktuelles Album: "Thrice Woven"
Label: Artemisia Records

Support:
WIEGEDOOD
(B)
https://de-de.facebook.com/wiegedood

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Sa 18.11. ANDREA SCHROEDER (D)    

www.andreaschroeder.com


Andrea Schroeder ist eine Ausnahmeerscheinung unter den deutschen Sängerinnen, eine Songpoetin, deren dunkle Stimme ebenso fesselt, wie ihre lyrischen, oft melancholischen Texte. Im August 2016 erschien das neue, von Kritikern gefeierte dritte Album "Void" der Berliner Künstlerin auf Glitterhouse Records. Nach europäischen Club- und Theatertouren, TV-, Radio- und Festivalauftritten, aber auch Orchesterkonzerten, u. a. mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg für radioeins und dem Estro Armonico in der Philharmonie Luxembourg, ist Andrea Schroeder nun endlich wieder live mit ihrer Band zu hören. Songs vom neuen Album, aber auch aus ihren vorigen Alben "Where The Wild Oceans End" (2014) und "Blackbird" (2012), welche Feuilleton wie Musik-Kritik zu wahren Begeisterungsstürmen hinreissen ließen. "Ein Mix aus Folk und Chanson, Blues, Rock und Kunstlied vereint sich zu einem sensationellen Debüt" schrieb der Musikexpress. Radio Eins nannte es "Ein dunkles Album der Extraklasse". Der Rolling Stone beschrieb ihr Zweitwerk als "wuchtiges Album voller Drama und Schwermut, irgendwo zwischen Leonard Cohen, Scott Walker, Nick Cave und Nico" und urteilte über ihr aktuelles Album "Void": "Andrea Schroeder klingt wie ein Nachtgebet, und es gibt in Deutschland niemand anderen, der so klingt. Eine Hildegard Knef der Schwermut, Federboa um die Schulter, unterstützt von einer Band, die gleich im Titelstück dunkel und schwer, bassig und breitbeinig einen Boden bereitet, auf dem die Schroeder schreiten kann."

Videos:

"Void"
"Endless Sea"
"Helden"/"Heroes"
"Ghosts Of Berlin"

Aktuelles Album: "Void"
Label: Glitterhouse Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Di 21.11. THE DEAD SOUTH (CAN)    

www.thedeadsouth.com

Die verrückte Reise von The Dead South geht weiter! Nachdem sie auf Youtube mit ihrem Hit „In Hell I’ll Be in Good Company“ die 14 Mio-Klicks-Markierung knackten, sich ihre Shows mehr und mehr komplett ausverkaufen, folgt nun die nächste Rutsche. Und Dresden ist diesmal dabei! Springen wir also auf, auf den stampfenden Zug aus Bassdrum, schnellem Banjospiel und dem abwechselnden Gesang der beiden charismatischen Frontmänner! The Dead Souths Live-Shows sind an Überzeugungskraft und Nachhaltigkeit nur schwer zu toppen, denn im Gegensatz zu einigen anderen, etwas eingestaubteren Bluegrass-Bands, sind die Kanadier wesentlich „breiter“ aufgestellt und verstehen es in bravouröser Weise den geneigten Zuhörer mit Charme und Spielfreude vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Der dunkle, leicht krächzende Gesang von Nate Hills passt einfach zu gut zu dieser Musik und harmoniert bestens mit Scott Pringles etwas weicherer Stimme. Genau diese Dynamik haben The Dead South perfektioniert und nicht nur Ina Müller ist inzwischen ein großer Fan. Weshalb das Quartett aus der Provinz Saskatchewan im September 2016 logischerweise denn auch seinen großen Auftritt bei „Inas Nacht“ hatte.

Videos:

"In Hell I'll Be In Good Company"
"The Recap"
Live in der radioeins Lounge

Aktuelles Album: "Illusions & Doubt"
Label: DevilDuck Records

Support:
SHRED KELLY
(CAN)
www.shredkelly.com

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.myticket.de + + + www.eventim.de


Do 23.11. MARTIN KOHLSTEDT (D)    

Präsentiert von: Intro, ByteFM, detektor.fm und radioeins

www.martinkohlstedt.com


Wenn Martin Kohlstedt diesen Herbst seine nächste große Tour beginnt, dann hat er nicht nur sein lang erwartetes, neues Album im stetig schwerer werdenden Gepäck. "Neu" ist für Martin Kohlstedt eh ein überholtes Konzept - seine Musik verliert im Konzertsaal modische Kontexte und existiert nur noch im elektrisierenden, immer fließenden Jetzt. Improvisation und Spielfreude sind die für Fans inzwischen vertrauten Grundpfeiler von Kohlstedts so betitelten "modularen Kompositionen". Die kommenden Stücke werden daran zum Glück nichts ändern, nur unerprobte Bausteine mit auf den zu pflasternden Weg geben. Das klingt nach Arbeit und ist es auch. Zwischen rasenden Klavierschlägen und reißenden Synthieflächen ist das Publikum mit gefordert, denn Kohlstedt präsentiert keinen in Klassik und Jazz gekleideten Pop, sondern anspruchsvolle Rituale des Kontemplierens, der Extase oder - sogar das ist möglich - des Scheiterns. Eingängige Melodien und der Blick für die Schönheit im Einfachen gehen dennoch nicht verloren, schließlich zieht er aus voller Überzeugung seinen Bauch dem Kopf vor. Nur eines steht deswegen jetzt schon fest: Martin Kohlstedts Reisesack ist eben ziemlich voll.
"Ombleh" bei Soundcloud

Videos:
"JIN"
"EXA"

Aktuelles Album: "Nacht Reworks"
Label: Edition Kohlstedt

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Sa 25.11. TENSIDE (D) + BROTHERS IN ARMS (D)    ! SPECIAL SHOW im Beatpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

TENSIDE

www.tenside-music.de
www.facebook.com/TENSIDE


We are unbreakable, we’re made of stone“ TENSIDE veröffentlichten 2017 ihr aktuelles Werk "Convergence", unbestritten das bislang stärkste Album des Münchner Metalquartetts. Mit ihrer schweißtreibenden Performance begeistert die Band ihr Publikum auf den Club und Festivalbühnender Republik, u.a. auf Wacken, Summer Breeze oder dem With Full Force Open Air, sowie auf internationalen Touren durch ganz Europa, Russland oder China. "Live sind wir unschlagbar", so Sänger Daniel Kuhlemann, "sich ein Album anzuhören ist eine Sache, aber wenn du zu einem unserer Konzerte kommst, kannst du dich auf etwas gefasst machen". Fernab von Trends und Hypes hat sich die Band dazu entschlossen, lieber die Treppe anstatt des Aufzugs zu nehmen. Große Melodien und mächtige Riffs, gepaart mit bitterbösen Shouts, Singalongs und sphärischen Elementen.

Videos:
"Reborn"
"New Slaves"
"Unbreakable"

Aktuelles Album: "Convergence"
Label: BMG

BROTHERS IN ARMS (D)

Präsentiert von: morecore, FUZE, LAUT GEGEN NAZIS

www.facebook.com/brothersinarmshc


Fünf Hamburger Jungs formierten sich im Frühsommer 2011 um der Hardcoreszene zu zeigen, dass man ernste Inhalte durchaus auch mit Spaß, Aggression und einer gewissen Anstößigkeit verbinden kann. Inzwischen gab es zwar einige Wechsel in der Besetzung, doch tat es der Energie der Band keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Der Hunger auf mehr manifestierte sich in der aktuellen Bandbesetzung um Sänger und Mastermind Andrew Boswell. Live sind Brothers In Arms eine Band, die es ziemlich gut versteht eine aufregende Show abzuliefern. Dabei ist die energiegeladene Bühnenperformance von Frontmann Andrew Boswell maßgeblich. Man kann wahrscheinlich noch viel von den Waffenbrüdern erwarten. Nur eines nicht – Stillstand!

Videos:
"Never Surrender"
"L.T.L.Y.L."

Aktuelles Album: "Thunder In Paradise"
Label: Swell Creek Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


Di 28.11 SOPHIA (UK)    

www.sophiamusic.net


Im April 2016 erschien Robin Propper-Sheppards (aka Sophia) Album "As We Make Our Way (Unknown Harbours)", einhergehend gab es die obligatorische Tour. Dabei unvergessen natürlich seine großartige Show im Beatpol, mit full band, auch für den Künstler selbst offenbar ein guter, weil vertrauter Ort. So verwundert es nicht, dass Dresden auch für die Abschluss-Rutsche des noch aktuellen Albums nochmals in Sophias Tourplan stehen soll. Und "ganz zufällig" wird dabei auch für das kommende Triple-Vinyl-Live-Album aufgenommen. Live spielen Sophia das komplette "As We Make Our Way (Unknown Harbours)"-Album, sowie "etwa 15 Klassiker". Nicht verpassen!

Videos:
"The Drifter"
"California" live
"Oh My Love"
"It's Easy To Be Lonely" live

Aktuelles Album: "As We Make Our Way (Unknown Harbours)"
Label: The Flower Shop Recordings

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Mi 29.11. FLUT (A)     ! SPECIAL SHOW im Beatpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

www.flut-musik.com

Falco lebt, na klar. Sieht man Johan Paulusberger im Video "Linz bei Nacht" durch Nebelschwaden dunkle Gassen abschreiten scheint es dazu keine zwei Meinungen zu geben. In ihren Videos bedienen sich Paulusberger und seine Band Flut derart ungeniert an so ziemlich allem, was in den 80ern an Krimis, Serien und nicht zuletzt an Musikclips über den analogen Bildschirm flimmerte, dass es seine Freude hat. Etwaige nostalgische Blickwinkel werden jedoch verstellt. Denn von Fluts bombastischen, schillernd-bunten Synthi-Soundwänden blättert nach und nach das natürlich viel zu dick aufgetragene Blattgold, in dunklen Schichten Patiniertes kommt zum Vorschein. Die Wahl-Wiener plagiieren gekonnt jene eigenartige, düster-morbide Charmeoffensive eines gewissen Johann Hölzels, nicht zuletzt getragen von einer ordentlichen Ladung Schmäh und aufgesetzt-großspurigem Kosmopoliten-Gehabe. Wobei Falcos legendäres Statement „In Wien musst’ erst sterben, damit sie dich hochleben lassen. Aber dann lebst’ lang“, hier keinesfalls Programm sein sollte. Denn Flut sind nach Wanda und Bilderbuch definitiv der nächste österreichische Exportschlager, das raunen inzwischen nicht mehr nur "die Leut" südlich des Weißwurst-Äquators.

Videos:

"Linz bei Nacht"
"Sterne"
"Tiefschlaf"

Aktuelles Album: "Nachtschicht"
Label: Problembär Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


  +++ Dezember 2017 +++

Fr 01.12. KLEZ.E (D)    

www.klez-e.de

"Schicksalsmelodie für den kommenden Aufstand - ´Desintegration´ ist eine Erinnerung daran, wie Popmusik Emotionen, poetische Botschaften und Ästhetik zu Relevanz verdichten kann."
Auf ihrem vierten Album nehmen Klez.e direkten Bezug auf eben jenes Jahr, in dem nicht nur die Mauer fiel und das sogenannte Ende der bis dahin geschriebenen Geschichte ausgerufen wurde, sondern auch "Disintegration" von The Cure erschien. Kleze.es umtriebiger Mastermind Tobias Siebert (Delbo, And The Golden Choir), selbst im Osten der Republik groß geworden, blickt in der Echokammer der Gegenwart zurück in die Zeit der großen Versprechen, die schon damals relativ unerfüllt im Hallraum von Toms und monotonen Basslinen im Disconebelnirvana verschwanden. Versprechen auch einer Befreiung, die in einem ideologiekritischen Sinne vielleicht immer schon hohl waren, heute jedoch ferner denn je scheinen. Folgerichtet nennen Klez.e ihr viertes Album "Desintegration", Auflösung, Zerfall.

Videos:

"Mauern"
"Flammen"
"Drohnen"

Aktuelles Album: "Desintegration"
Label: Staatsakt

Support:
BOX AND THE TWINS
(D)
www.boxandthetwins.com

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Sa 02.12. BOHREN UND DER CLUB OF GORE (D)    

www.bohrenundderclubofgore.de

Bohren und der Club of Gore beschenken sich und ihre treuen Jünger, aber auch Bohren-Neueinsteiger, zum 25jährigen Bandjubiläum mit einer grandiosen Sammlung aller Highlights des bisherigen Bohren-Kataloges, zum Teil auch in neu abgemischten Versionen. Musikalische Schätze, die absolut nichts an Qualität eingebüßt haben und auch in weiteren 25 Jahren noch "Gänsehautfieber" erzeugen werden. Keine Band spielt ihre Musik so konsequent langsam und herausfordernd düster. Mit allem Mut zur hörbaren Stille.

Videos:

"Der Angler"
"Nightwolf"
"Ganz leise kommt die Nacht"

Aktuelles Album: "Bohren for Beginners"
Label: [PIAS] Germany

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Di 05.12. BARRENSTEIN (D)     SPECIAL SHOW im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

"Undercover in Moskau" Tour 2017

Präsentiert von: Kulturnews, SCHALL und musikblog

www.barrensteinmusik.com

Drei Typen, Gitarre, Bass, Schlagzeug. Barrenstein drücken den roten Knopf. Explosion. So kann eine Rockband mit deutschen Texten klingen? So viel "Wow!" war lange nicht mehr. Nichts gegen üppige "Bigbands" im Rock, doch letztlich geht nichts über drei Musiker. Drei, die kleinste denkbare Rockband-Unit, das "Nirvana-Prinzip". Damit das funktioniert, muss sich die Band (nicht nur)live blind verstehen Und brennen wie Benzin. Barrenstein in Flammen. Klingt energetisch? Ist es halt auch.

Videos:

"Undercover in Moskau"
"Foto"
"Telefon"

Aktuelles Album: TBA
Label: Freudenhaus Recordings

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr


Do 07.12. IMPALA RAY (D)     ! Special Show im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

"From The Valley To The Sea" Tour 2017

Präsentiert von: BR PULS, VEVO, Melodie & Rhythmus, Dressed Like Machines und Soundkartell

www.impalaray.com

Noch einmal den Blick übers Land schweifen lassen, um Lebewohl zu sagen. Dann werden die Segel gehisst und die Reise auf den unendlichen Weiten der Meere beginnt, endet erst an den Ufern ferner Kontinente. Ein letztes Mal Land sehen, zum Himmel empor schauen und die salzige Seeluft riechen. Impala Ray aus München haben genau das getan. Keine Kompromisse, nur Sehnsüchte und Träume. Das Meer und das Wasser spielen auf ihrem Album denn auch die Hauptrolle. "From The Valley To The Sea" beschreibt die Reise von den Bergen bis hin zum großen Wasser. Die 10 wunderschön arrangierten Songs erzählen von der Sehnsucht nach dem Meer, nach der großen Freiheit, der Weite, dem Horizont. Im Zentrum des ganzen Geschehens steht der außergewöhnliche Sound von Impala Ray: „BayFolk“, eine Verbindung aus dem lässigen Lifestyle der San Francisco Bay Area der 60er und dem Charme bayerischer Tradition. Und genauso klingt BayFolk. Da wird plötzlich die Tuba aus ihrer gewohnten Volksmusik-Umgebung herausgerissen und mit dem E-Bass getauscht. Das Hackbrett wird kurzerhand zum Soloinstrument umfunktioniert, dass nunmehr nach einer Mischung aus Mandoline und Synthie klingt. Augenzwinkernd smarte Akustikgitarrenriffs finden den direkten Weg in unseren Gehörgang, keck gespielte Drums geben den nötigen Drive. Alles in Allem ein Sound, den es so in der Popmusik bislang kaum gegeben hat. Nun kommen Impala Ray noch ein letztes Mal mit ihrem aktuellen Album auf Tour, bevor man sich für längere Zeit von den Bühnen verabschiedet um sich neuen Songs zu widmen.

Videos:
"Stay"
"Stay" live
"Io & I"
"One"

Aktuelles Album: "From The Valley To The Sea"
Label: Membran / 7music (Sony Music)

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr



Fr 08.12. JOHNOSSI (S)    

Präsentiert von: VISIONS, piranha, kulturnews und Vevo.

www.johnossi.com

John Engelbert und Oskar Bonde (Spitzname: Ossi) machen auch auf ihrem sechsten Album "Blood Jungle" keine Gefangenen. Schon der Opener "Blood" hat wieder genau die Wucht und den Sex-Appeal, mit denen Johnossi 2005 plötzlich auf die Bildfläche sprangen. So geht es weiter. Zehn Songs, mal mehr Pop, mal mehr Rock, exakt null Lückenfüller. Und immer fragt man sich, wie es zwei Typen hinbekommen, so sehr nach einer fünfköpfigen Band zu klingen. Allerdings nur so lange, bis man sie live gesehen hat. Da strahlt ihr Charisma förmlich von der Bühne, während einen Ossis wildes Schlagzeugspiel und Johns mitreißender Gesang, bei dem er sich trotzdem noch diese grandiosen Melodien aus den Saiten zupfen kann, geradezu schwindelig machen. Wer braucht da bitteschön noch weitere Bandmitglieder, wenn eh schon eher zu viel als zu wenig passiert? Kein Wunder, dass die beiden mittlerweile in ihrer Heimat diverse Platinalben und gar einen Grammy einfahren konnten, und in ganz Europa als immer noch heiß gehandelter Live-Act gelten. "Blood Jungle" erschien bereits im Februar, aber die Konzerte danach wurden so gefeiert, dass die beiden im Dezember noch mal ihre Fans zum Schwitzen bringen werden. Das wird großartig. Oder, wie Johnossi singen werden: "Hey kiddo, what's the plan, cause a little drama / You wanna rip that whip in a tight leather jacket / And when the sun goes down you all begin to wreck it."

Videos:

Tourtrailer
"Air Is Free"
"Blood"
"Man must dance"
"Party with my pain"

Aktuelles Album: "Blood Jungle"
Label: Universal Music


Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de


Sa 09.12. THE PROSECUTION (D)    ! SPECIAL SHOW im Beatpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Präsentiert von: taz, Melodie & Rythmus, Junge Welt, GetAddocted, Ox, livegigs.de, Kein Bock auf Nazis und ProAsyl

www.the-prosecution.com
www.facebook.com/prosecution

Wir gegen die: Die Suche nach Identität verharrt leider viel zu oft in der Abgrenzung von Anderen. Ohne, dass man sich wirklich klar macht, wofür man selbst steht. Diese Schieflage wollen die umtriebigen Punkrocker von The Prosecution auf ihrem neuen Album „The Unfollowing“, wieder geraderücken. Weg vom blinden Folgen erstbester Ideologie, hin zum klaren Einstehen für die eigene Überzeugung und zur Empathie für diejenigen, denen selbst die Mittel fehlen, sich in unserer Gesellschaft zu behaupten. Und das im wahrsten Sinne mit Pauken und Trompeten. "Wir sagen lieber, für was wir stehen anstatt gegen wen wir sind. Wir wollen nicht weiter zur Spaltung der Gesellschaft beitragen.“

Videos:

"My Silent Phone And Me"
"Where We Belong"
"Ironic Phases"

Aktuelles Album: „The Unfollowing“
Label: Long Beach Records Europe


Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr




Do 14.12. HEISSKALT (D)     Jahresabschluss Tour 2017

Präsentiert von: Vevo und Fuze

www.heisskaltmusik.de
www.facebook.com/heisskaltmusik
www.instagram.com/heisskaltmusik


„Ich will mit aufgerissenen Augen in die Lichter seh'n. Und wenn wir gehen müssen, hätt' ich dich gern bei mir um den Schluss zu teil'n. Wir könnten einmal ohne Zweifel sein“
Das innere Zerwürfnis, der nagende Selbstzweifel, die Suche nach dem Sinn in einer Gesellschaft, die selbigen oft vermissen lässt – all das sind wichtige Elemente in den Texten, die Frontmann und Gitarrist Mathias Bloech für seine Band Heisskalt verfasst. Darin stemmt sich die Band aus Stuttgart immer wieder gegen den Erwartungsdruck und unsere leistungsfokussierte Gesellschaft. Diese unter der Oberfläche brodelnde Unruhe und der Drang, es wissen zu wollen, sind es auch, die als Motor für den leidenschaftlichen Sound der Band auf ihrem zweiten Album „Vom Wissen und Wollen“ fungieren, in dem Postrock, Posthardcore und Indierock zu einem mal reißenden, mal sanft dahinfließenden musikalischen Strom zusammenfinden. Mit seinem auf der Herbst-­Tournee 2016 aufgenommenen Album „LIVE“ geht das Trio aus Stuttgart diesen Weg jetzt konsequent weiter und fängt die flüchtige Magie des Hier und Jetzt gekonnt ein. Das Knistern in der Luft, der Schweiß, die leer geschrienen Lungen, die positiv konnotierte Erschöpfung und das Verlangen, etwas mit Gehalt und Sinn an das Publikum zu bringen – all das schlägt sich in den Live-­Shows von Heisskalt nieder. Hochexplosive Energie, die ab dem ersten Akkord den leeren Raum zwischen Band und Publikum restlos ausfüllt.

Videos:

"Euphoria"
"Absorber"
"Bewegungsdrang"

Aktuelles Album: "LIVE"
Label: Department Musik/Warner Music Germany

Support:
SMILE & BURN
(D)
www.smileandburn.com

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de




Sa 16. 12. NACHTBADEN // Party mit dj !mauf    

Tickets zu 5 Euro können an der Abendkasse sowie im Vorverkauf über dj !mauf, bzw. bei seinen Partys erworben werden.

www.dj-mauf.de

Wir erinnern uns zurück: als am 13. Mai dj !mauf seinen 10-jährigen Geburtstag bei uns feierte war es um 21 Uhr noch hell und der Club bereits angenehm gefüllt. Nach drei Stunden war das furiose Spektakel zu Ende, glückliche Gesichter und völlig abgetanzte Körper verließen den Tanzsaal – was für ein Geburtstag, was für eine unfassbare Party!

„Hättest du nicht Lust mit mir den Abend zu verbringen?“ singt die Band Madsen in ihrem Hit Nachtbaden. Frei nach diesem Motto lädt dj !mauf nun wieder zum Tanz. Sein Fokus liegt dabei auf Indierock und all seinen Spielarten, von Klassikern über aktuelle Hits bis zu Geheimtipps – das alles immer extrem tanzbar. Viele namhafte Bands seiner Plattenkiste sind bereits bei uns aufgetreten: Friska Viljor, Beatsteaks, Johnossi, Casper, Bonaparte, The Hives, Interpol, The Kooks, Nada Surf, Olli Schulz, Shout Out Louds – um nur einige zu nennen.

Zu den Höhepunkten von dj !mauf gehören die Aftershow-Partys von Shout Out Louds, The Sounds und The Whites Boy Alive – zudem findet man ihn seit 6 Jahren als Aftershow-DJ des "Rocken am Brocken" Festivals wieder. Aktuell legt er monatlich im Club Paula auf und besucht ab und an auch Clubs wie die Scheune, Rosis Amüsierlokal und die Groove Station.

Wenn ihr also einen hemmungslosen Abend erleben wollt, dann zieht tanzfeste Schuhe an und nehmt euch vor allem am nächsten Tag nichts vor, denn diese Party wird wieder heftig, versprochen!

Einlass: 20.00 Uhr // DJ-Set: 21.00 Uhr // Ende der Party: 24.00 Uhr



Mo 18.12. KIM JANSSEN (NL)     ! Im Ostpol !

Präsentiert von: Intro, Ask Helmut und Bedroomdisco

www.kimjanssen.net

Der grandiose Pop-Entwurf des gebürtigen Niederländers Kim Janssen ist so weltumfassend wie die unzähligen Stationen seines bisherigen Lebens. In den vergangenen Jahren spielte Janssen mit seinem 2012 erschienenen Album "Ancient Crimes" und der nachfolgenden "The Lonely Mountains" EP mit seiner achtköpfigen Band über 450 Konzerte in Europa, Nordamerika und Asien. Während er mit The Black Atlantic seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk auslotet und beständig berührende Pretiosen aus dem Hut zaubert, fällt sein Solo-Output ungleich schillernder aus. Auch sein neuestes Werk "Cousins" bleibt der musikalischen Grandezza aus gehauchten Balladen, die in großen Pop-Momenten mit Orchesterarrangements münden, treu. Eine mitreißende Achterbahnfahrt durch alle Höhen und Tiefen des emotionalen Spektrums, höchst anspruchsvoll in Szene gesetzt!

Videos:
"Rama VI"
"Gouldians"
"Bottle Rockets"
Live beim Into The Great Wide Open Festival

Aktuelles Album: "Cousins"
Label: Snowstar Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



  +++ Januar 2018 +++

Mi 24.01. GISBERT ZU KNYPHAUSEN (D)    

www.gisbertzuknyphausen.de

„Tief in dir brennt ein Licht, das du nicht, das du nicht zu fassen bekommst.“ Niemand

Sieben Jahre! Das muss man sich mal vorstellen, was das in Stunden, Nächten, Atemzügen ist. Auf jeden Fall eine Menge Zeit ohne neue Lieder von Gisbert zu Knyphausen, dessen Lieder so vielen Menschen beim Leben helfen. Vor sieben Jahren ist sein letztes Album erschienen, jetzt kommt das neue, es heißt Das Licht dieser Welt. Dazwischen ist viel passiert, auch Musik. Freude, dass er wieder da ist, denn einen wie ihn gibt's da draußen nicht, wo seit Jahren immer mehr Musiker auf Deutsch singen, aber eben nicht wie Gisbert. Sie überziehen alles mit Sepia, kondensieren die Komplexität des Daseins auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, damit sich das Menschlein nicht mehr so allein fühlt in der großen weiten Welt. Pathos, Trost und Durchhaltehymnen. Bei Gisbert war das schon immer ganz wunderbar anders. Er geht nie in die Breite, sondern immer in die Tiefe, mitten rein in das Wesen der Dinge. Er berührt die Menschen mit seinen Texten wie kein anderer. Er hat eine Sprache gefunden für das, was wir fühlen aber so schwer greifen können. Er schraubt einem das Herz auf und den Kopf, gibt keine billigen Ratschläge oder gar Auswege vor, sondern etwas viel Wertvolleres: Erkennen und Erkenntnis. Seine Poesie weitet den Blick, seine Melancholie neigt sich ins Licht, und bei all dem Schmerz und all der Sehnsucht ist da immer auch Hoffnung, dieses wunderbare Weiter, eine Liebe zum Leben und zu den Menschen. Kaum ein deutscher Musiker wird so innig von seinen Anhängern verehrt wie er, deswegen geht jetzt gewiss ein Seufzen durchs Land, denn Gisbert zu Knyphausen hat ein paar neue Lieder geschrieben.

Videos:
"Niemand"
"Dreh dich nicht um"
"Melancholie"

Aktuelles Album: "Das Licht dieser Welt"
Label: K&F Records

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: ww.tickettoaster.de + + + www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



  +++ Februar 2018 +++

Sa 03.02. L’ÂME IMMORTELLE (A)     "Schattenwelten" Tour 2018

Präsentiert von:

www.lai-music.com

Der Vorhang hebt sich. Das Gemurmel im Saal verstummt, andächtige Stille macht sich breit. Jeder hier weiß, dass er etwas ganz Besonderem beiwohnt. Dass er sich in Gegenwart einer lebenden Legende befindet, einer Ikone, wie es sie nur noch wenige gibt. Die ersten Töne erklingen im Schatten und diese Geschichte schreibt sich von selbst weiter. L'Âme Immortelle als wichtige Band zu bezeichnen, wäre nicht richtig. Es wäre sogar die Untertreibung des Jahrzehnts. Wenige Bands haben das geschafft, was sie geschafft haben, wenige haben der dunklen, elegischen Musikwelt einen ähnlich großen Dienst erwiesen. Ohne Wegbereiter wie sie hätte es Unheilig nie gegeben, ja, der Graf ging ebenso im Vorprogramm ebenjener Ikonen auf Tournee wie ASP. Das ist einige Jährchen her. Und doch hat das Duo Sonja Kraushofer und Thomas Rainer nichts von seiner Magie, nichts von seiner unerreicht dramatischen Aura verloren. Nach Konzerten, Tourneen und Festivalauftritten auf der ganzen Welt, nach Alben und Singles an den Spitzen der Charts, Dauerrotation der aufwändigen und mystischen Videoclips bei MTV und VIVA brennen L'Âme Immortelle weiterhin auf höchster Flamme für ihre Musik, für ihre Fans, für die Bühne. Von Mexiko bis Russland schätzen das die Menschen. Wer zu einem Konzert dieser Ausnahmeformation geht, der weiß, dass ein unvergleichlicher, ein unvergesslicher Abend bevorsteht. Opulente Orchestration, geheimnisvolle Melodien, melancholische Atmosphäre, aufwühlende, tanzbare Beats und der an Dramatik nicht zu überbietende Wechselgesang von Kraushofer und Rainer lassen Zeit und Raum vergessen. Die "Schattenwelten Tour" ist abermals ein düsteres, wenn auch nicht hoffnungsloses Konzertspektakel, irgendwo zwischen einer von Tim Burton dirigierten Gothic-Oper, einem gruseligem Anne-Rice-Musical und dem stramm marschierenden Klang einer neuen Industrial-Ära. Ein Spiel aus Licht und Schatten, ein kunstvolles und geheimnisvolles Musiktheater, das man in dieser Form noch nicht gesehen hat. L'Âme Immortelle zurück auf der Bühne – ein unverzichtbarer Anlass, ganz klar. Und zugleich der erste Vorbote einer neuen Ära: Dunkle Wolken zeichnen sich bereits am Horizont ab, Vorboten des neuen L'Âme Immortelle-Albums, das schon in naher Zukunft erscheinen wird. Ein gefühlvolles, aufwühlendes Opus über den Tod und das Sterben ist es geworden, eine Auseinandersetzung mit dem Abschied, der Trauer und dem, was auch immer nach dieser Welt kommen mag. Machen wir uns also bereit. Es kommt ein langer Schatten auf uns zu...

Videos:
"Wie Tränen im Regen"
"5 Jahre"

Aktuelles Album: "Hinter dem Horizont"
Label: Trisol Music Group

Support:
VERSUS

www.facebook.com/Versus2

EXFEIND
www.facebook.com/Exfeind

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung der Bernd Aust Kulturmanagement GmbH www.aust-konzerte.com



Sa 10.02. JON GOMM (UK)    

Präsentiert von: Kulturnews und Akustikgitarre

www.jongomm.com

Vielschichtig, genial, außergewöhnlich – Jon Gomm
Was Jon Gomm macht, ist selbst beim genauen Hinhören nicht leicht zu greifen. Und umso schwerer mit Worten zu erklären. Ein Sound, der mitunter so vielschichtig klingt wie ein kleines Orchester, durchsetzt von Klängen, die man zunächst schwer zuordnen kann. Minimale Percussions, experimentelle Geigen- und Bassbearbeitung, elektronische Zwischentöne? Tatsächlich ist es nichts von alledem, beziehungsweise alles zugleich. Allerdings lediglich auf einer einzigen, entsprechend abgegriffenen Akustikgitarre dargeboten, bespielt von einem, der sein Instrument scheinbar neu erfunden hat. Und das macht live umso mehr Spaß und wirkt selbst auf Experten außergewöhnlich beeindruckend. Wenn Jon sein Instrument zärtlich und mit geschlossenen Augen streichelt, auf ihm hämmert, trommelt, an ihm zieht und mit ihm zittert, mitunter ausschließlich den Gitarrenhals bearbeitend und ihm dabei die unglaublichsten Töne entlockt, sind Laien wie alte Hasen gleichermaßen überwältigt. Dazu kommt die Stimme des Briten. Sanft, mal rockig, mal soulig, überraschend eingängig und pop-kompatibel bildet sie den perfekten Gegenpol zum kraftvollen Spiel auf Seiten und Korpus und macht Jon Gomms Auftritte samt klugem und stimmigem Songwriting zu einem einzigartigen Erlebnis. Dass anschließend regelmäßig Vergleiche mit Gitarrengrößen wie Eric Clapton und Jimi Hendrix aufkommen, ist dabei kaum verwunderlich. Vom narzisstischen Rockstar-Klischee ist Gomm allerdings weit entfernt. Was ihn nur noch sympathischer macht.

Videos:
"Passionflower"
"Ain't Nobody"
"Afterglow"

Aktuelles Album: "Live In The Acoustic Asylum"
Label: Performing Chimp Records

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



So 11.02. FABER (CH)     ! Zusatzshow !

www.fabersingt.com


Der als Jimmy Ragusa vor 23 Jahren geborene Musiker und Songschreiber Faber ist keiner, der über das Leben singen würde, ohne überhaupt gelebt zu haben. Das macht sein Debüt-Album „Sei ein Faber im Wind“ so wertvoll. Es geht immer um absolut alles und irgendwie auch um nichts, weil manchmal ja alles so herrlich egal sein kann. Wir hören Posaunen und Gitarren und Geigen und ein Klavier und vor allem hören wir diese Stimme. Faber singt seine Lieder mit einem gewaltigen Furor und maximaler Hingabe. Er ist gerade einmal 23, klingt und schreibt aber wie ein 50-Jähriger. Die jungen Alten sind natürlich die besten Alten, die wir haben.

Videos:

"Sei ein Faber im Wind"
"In Paris brennen Autos"
"Es Wird Ganz Gross"

Aktuelles Album: "Sei ein Faber im Wind"
Label: Vertigo Berlin

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Eine Veranstaltung von P.S Works / SUNSET MISSION
www.sunsetmission.de


Di 13.02. GIRLS IN HAWAII (B)    

www.girlsinhawaii.be


Girls In Hawaii sind aus den Tagträumen der Freunde Lionel Vancauwenberge und Antoine Wielemans entstanden, als die beiden Teenager aus dem Provinzkaff Braine-L’Alleud südlich von Brüssel versuchten, der schrecklichen Langeweile ihres verschlafenen Dorfes zu entkommen. Und ganz selbstverständlich fragten sie ihre kleinen Brüder Brice und Denis, ob diese Lust hätten, in ihrer Band mitzuspielen, schließlich kannte man sich ja schon ein "ganzes" Leben. Als Denis im Jahr 2010 dann bei einem Autounfall ums Leben kam, schien das eigene Dasein zunächst nur noch sinnlos. Es folgten Jahre der Selbstreflexion und Trauer. In ihrer Zurückgezogenheit schrieben Lionel und Antoine jedoch weiterhin Songs, hofften so auf Schmerzlinderung. Ihr lang erwartetes 2013er Comeback „Everest“ sollte daher nur einem Prinzip gehorchen: der Liebe zur Musik. Vier lange Jahre nach dem Album „Everest“ nun „Nocturne“. Laut Band das lebhafteste Album bisher, "wie ein Jackson Pollock Gemälde" und so hypnotisierend wie "ein naives Werk von Rousseau". „Die bildliche Beschreibung unserer Arbeit“, die sich auch im Cover des Albums wiederfindet, „vermeidet unendliche Diskussionen.“ erläutern sie. „Im Gegensatz zu ´Everest´, die Frucht einer langen und schmerzhaften Reflexion, hat sich Nocturne fast selbst erschaffen.“ Seit dem "Everest" Album sind alle Bandmitglieder Väter geworden, folgerichtig verschob sich nach und nach auch ihre bisherige Sicht auf die Welt. Mit Nocturne wollten sie weg von ihren kleinen jugendlichen Sorgen und ihren Ängsten. Sie wollten aufhören in Melancholie und Traurigkeit zu schwelgen. Im Hier und Jetzt leben. Über schöne, bedeutsame und leichte Momente sprechen, die Welt und ihre Umwelt einfangen. Schon die ersten Töne des Albums lassen schnell erkennen, dass hinter dieser Einsamkeit und Furcht herrliche Dinge zu sehen sind. Das Leben. Licht und Schatten. Nocturne.

Videos:
"Walk"
"This Light"
"Rorschach"
"Misses"

Aktuelles Album: "Nocturne"
Label: [PIAS] Recordings

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Do 15.02. JOON MOON (F/USA)    "Moonshine Corner" Tour

www.joonmoonmusic.com

Die präzisen Arrangements ihrer Songs, sowie die beeindruckenden Referenzen der 3 Bandmitglieder Krystle Warren (Hercules & Love Affair, Rufus Wainwright), Julien Decoret (Nouvelle Vague) und Raphael Chassin (Hugh Coltman, Vanessa Paradis) machen Joon Moon zu einer echten Entdeckung! Eine verführerische Mischung aus Pop und Soul, elektronischer Musik und Jazz, Melancholie und Elegie. Besonders live entfaltet Joon Moon seine wahre Größe. Das reduzierte Live-Setup, bestehend aus Schlagzeug und Klavier, ermöglicht es Krystle Warrens mächtiger Stimme den Raum zu füllen und die sinnlichen und fesselnden Arrangements dieser einzigartigen Band kongenial umzusetzen.

Videos:
Live
"Call Me"
"Chess"

Aktuelles Album: "Moonshine Corner"
Label: Kwaidan Records

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



  +++ März 2018 +++

Sa 10.03. CHRISTIAN STEIFFEN (D)     ! Nachholkonzert vom 04.10.2017 !

Präsentiert von: Tele 5, Kulturnews und Chenaski

www.christiansteiffen.com


CHRISTIAN STEIFFEN, ein Phänomen kehrt zurück und macht erst mal Ferien. Angetreten als Arbeiter der Liebe und mit stets gut gehüteten, in ihrer Weisheit kaum zu übertreffenden Geheimnissen in Sachen Liebe und Leben, die er in wohl dosierten Mengen seiner Anhängerschaft serviert, ist CHRISTIAN STEIFFEN längst nicht mehr das verborgene Bernsteinzimmer der guten Musik, sondern vielmehr der Trophäenraum des Herzens. In Dresden konnte man ihn erstmals im November 2013 live erleben, damals noch vor sage und schreibe 28 zahlenden Besuchern. Doch diese Zeiten sind längst vorbei, mittlerweile heißt es: Rechtzeitig Tickets sichern! Mit seinem aktuellen Langspieler gastiert CHRISTIAN STEIFFEN nun zum vierten Mal im Beatpol und präsentiert sich auch diesmal natürlich von seiner guten, seiner besseren Seite. Auf seinem neuen Meisterwerk "Ferien vom Rock’n Roll" begeistert der ewig 29-Jährige mit 11 neuen Hits und asphaltiert sich selbst die Straße zum Pop-Olymp. Generell ist das Album das Beste, das er seit dem Bestseller „Arbeiter der Liebe“ verfasst hat. Das sagen nicht nur seine treuen Anhänger, deren Anzahl exponentiell zu steigen scheint, nein, das sagt auch er selbst. Das passende musikalische Gewand, welches die Worte des Poeten umschmeichelt, ohne dabei etwas zu übertünchen, gibt CHRISTIAN STEIFFEN erneut vertrauensvoll in die Hände des Original Haseland Orchesters, welches von Steiffen besonders live immer wieder zu neuen Höchstleistungen angetrieben wird. Er ist und bleibt ein Phänomen: Jede Frau will ihn und jeder Mann will ihn auch. Kritikern begegnet er gewohnt souverän, denn er weiss, was er weiss und am Ende muss auch der letzte von ihnen einsehen: Hier komponieren die dicksten Eier der Welt. Nach ausgedehnten Tourneen in 2015 und 2016, auf der gleich mehrere Termine restlos ausverkauft waren, freuen wir uns ganz besonders darüber, auch 2017 den roten Teppich wieder auszurollen und die Bretter, die die Welt bedeuten, blitzeblank zu bohnern für CHRISTIAN STEIFFEN, den Messias von nebenan.

Videos:

"Ich hab´ die ganze Nacht von mir geträumt"
"Sexualverkehr"
"Die dicksten Eier der Welt"
"Ein Glück"
"Du hasst die Menschen einfach gern"

Aktuelles Album: "Ferien vom Rock’n Roll"
Label: Warner Music

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets:
www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.myticket.de + + + www.eventim.de





beatpol home
programme
location & contact
hall of fame
tickets
jobs
impressum