home
programme
location & contact
hall of fame
tickets
jobs
impressum

beatpol beatpol beatpol

Flyer (pdf)      

Sa 07.12. SKINDRED (UK)     ! Verlegt vom 07.02.2019 !

„Big Tings“ European Tour 2019

Präsentiert von: Rock Hard, SLAM, FUZE, laut.de und Musikiathek

www.skindred.net

Skindred bleiben sich immer treu. Die walisischen Raggae-Metal-Visionäre geben einfach immer ihr Bestes. Das gilt auch für ihre jüngste Platte „Big Tings“, die im April erschien. Seit zwei Dekaden brechen die Jungs um Frontmann und Pionier Benji Webbe mit ihrem Hybrid durch alle Wände und übergehen dabei gekonnt die musikalischen Barrieren. Was als Experiment begann, ist zu einer stil- und genrebildenden Konstante geworden. Eine Menge Bands sind inzwischen auf diesen Zug aufgesprungen, aber die musikalische Kreativität, die Kombination zwischen lautem Rock und dem lässigen Flow des Reggae, haben Skindred gepachtet. Da ist zunächst der Sänger und Wortkünstler Webbe, dessen charakteristische Stimme und fieberhafte Raps den Songs ein gewisses Timbre geben. Aber auch die restliche Band liefert bei ihren Konzerten nie weniger als 100 Prozent. Laute Gitarren, ein signifikanter Bass und heftige Drums ergeben einen deutlich spürbaren Rhythmus. Da bilden energetischer Metal und Punk gemeinsam mit smoothen Melodien einen vollen Klang. Überlebensgroße Songs, überlebensgroßer Sound. Webbe hat sich zu einem veritablen Shouter entwickelt und die Band geht stärker weg vom Reggae-Vibe und hin zum graden Riffrock - jedoch ohne dass die Wurzeln verleugnet werden.

Videos:
"Sisters"
"The Tired"

Aktuelles Album: "Big Tings"
Label: Napalm Records

Support:
BLOOD COMMAND
(NO)
https://de-de.facebook.com/Bloodcommand

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Sa 14.12. BEATPOL KICKS! Party mit dj !mauf    

Wir freuen uns einen lokalen DJ präsentieren zu dürfen: dj !mauf legt seine, unsere und bestimmt auch eure Lieblingsbands auf! Angefangen im Mai 2007 im Hebedas, dem Urgestein der Dresdner Kneipenszene, bespielte dj !mauf bald alle namhaften Clubs der Stadt. Aktuell legt er regelmäßig im Club Paula, Scheune, Groove Station und im Alten Wettbüro auf. Zu seinen Höhepunkten gehören Aftershow-Partys von Bands wie Shout Out Louds, Whitest Boy Alive oder The Sounds. Seit 2012 sorgt er außerdem jährlich beim Rocken am Brocken Festival für furiose Aftershows. dj !mauf lädt nun also wieder zum Tanz. Sein Fokus liegt dabei auf Indie/Rock und all seinen Spielarten, von Klassikern über aktuelle Hits bis zu Geheimtipps – das alles immer extrem tanzbar. Viele namhafte Bands seiner Plattenkiste sind bereits bei uns im Beatpol aufgetreten: Friska Viljor, Beatsteaks, Johnossi, Casper, Bonaparte, The Hives, Faber, Interpol, The Kooks, Nada Surf, Olli Schulz, Shout Out Louds, Leoniden – um nur einige zu nennen. Wenn ihr also einen hemmungslosen Abend erleben wollt, dann zieht tanzfeste Schuhe an und nehmt euch vor allem am nächsten Tag nichts vor, denn es wird wieder ausgelassen getanzt und gefeiert, versprochen!

Abendkasse 5€ // VVK via www.eventbrite.de

Einlass: 20.00 Uhr // Party: 21.00 – 24.00 Uhr



Di 17.12. SÓLEY (ISL)    

www.soley-music.com

Sóley Stefánsdóttir sollte dem aufmerksamen Beatpol-Besucher bereits seit 2010 ein Begriff sein, damals stand sie als Keyboarderin und Gitarristin der Reykjavíker Easy-Listening-Folk-Combo Seabear auf unserer Bühne. Im selben Jahr startete die in Hafnarfjörður, Island geborene Künstlerin auch ihre Solokarriere. Sóleys märchen-, besser: elfenhaft anmutende Songs verzaubern den geneigten Zuhörer mit zartem Klang und nur scheinbar unschuldig-mädchenhafter, berückender Gesangsstimme. Die studierte Komponistin und leidenschaftliche Pianistin verführt uns mit leichter Hand und kruden Short Storys in ihren eigentümlichen, recht schrulligen Entwurf einer magischen, leicht verhuschten, zugleich jedoch auch sirenengleich-anziehenden (musikalischen) Gegenwelt. Denn stets schwingt auch etwas unterschwellig Abgründiges, schwer zu greifendes Surreales mit, scheint uns in einen tiefen Brunnen ziehen zu wollen.

Videos:
"Pretty Face"
"Halloween"

Aktuelles Album: "Endless Summer"
Label: Morr Music

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Fr 20.12. PANTEÓN ROCOCÓ (MEX)    "Infernios" Tour 2019

Präsentiert von: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, Skatime.de und paupau

www.panteonrococo.com

1995 begann die musikalische Reise von Panteón Rococó unter dem Motto "Peace, Dance & Resistance" in Mexiko City. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Ska, Rock, Punk und Cumbia-Sounds avancierte das achtköpfige Gespann zu einer der wichtigsten Bands Mexikos und darüber hinaus. Denn ihr Sound ist vor allem live ein höchst energetisches Spektakel, das keine Grenzen, Mauern oder Zäune kennt. Mit ihrem neuen Album "Infiernos" und zwei in kürzester Zeit ausverkauften Release Shows mit jeweils 20.000 Besucher*innen in der Arena, Mexico CIty im Rücken, kommen Panteón Rococó erneut nach Europa.

Videos:
"Infernios"
"El Último Ska"

Aktuelles Album: "Infiernios"
Label: Sony Music

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: In allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de

Eine Veranstaltung der Groovestation www.groovestation.de



  +++ Januar 2020 +++

Fr 03.01. MUTABOR (D)     Neujahrskonzert 2020   ! Exklusive Deutschlandshow !

www.mutabornet.de

Eigentlich machen Mutabor gerade eine Spielpause bis zum Jahr 2021 und arbeiten an ihrem neuen Album.
Doch ganz ohne Spielen geht es dann doch nicht.
Daher gibt es 2 exklusive Neujahrskonzerte im Jahr 2020.
Am 03.01.2020 in Dresden im Beatpol und am 04.01.2020 in Berlin im Festsaal Kreuzberg.
Das sind die einzigen beiden Shows bis zum Jahr 2021.

Mutabor verkaufen die Tickets exklusiv über www.ticket-heart.de - Dort wird die VVK Gebühr für einen Schulbau in Äthiopien gespendet.

Weitere Infos unter https://de-de.facebook.com/MutaborBerlin

Videos:
"Es gibt keine Liebe" live

Aktuelles Album: "Her mit dem schönen Leben"
Aktuelle EP: "Euphoria"
Label: MakanaBeatRecords

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: www.ticket-heart.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Sa 18.01. FUNK FRAGMENT (D)    „Green Galaxy“ - Record Release Show

www.funkfragment.de

Als reine Newcomer kann man die zwar immer noch recht jungen, aber mittlerweile schon recht bekannten Musiker der hochinteressanten Fusion-Combo Funk Fragment ganz sicher nicht mehr bezeichnen. Anlässlich ihres dreijährigen Bestehens, sowie ihrem soeben erschienenen Debütalbum kredenzen sie sich und ihren Fans nun einen nicht alltäglichen Showabend: „Wir sind wieder da! Nach einem Jahr Liveabstinenz starten wir endlich wieder durch. Energiegeladener denn je präsentieren wir euch unser neues Album noch vor der eigentlichen Veröffentlichung mit einer brachialen Bühnenshow und neuen Fusion-Sounds im Gepäck. Wir brennen darauf unsere neue Platte vorzustellen und endlich mal wieder so richtig abzugehen mit euch. Überraschende Special Guests natürlich inklusive. Tragt Euch diesen Feiertag schon jetzt im Kalender ein! Es wird nach langer Zeit wieder heiß, erbarmungslos, funky, funky und einfach wunderschön!“

Videos:
„My Dear“ live
„Relentless“

Aktuelles Album: „Green Galaxy“
Label: Luxury Hechts Records

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Mo 20.01. FLASH FORWARD (D)     ! Im Ostpol !

„Golden Rust“ Tour

Präsentiert von: FUZE, event., Pfand gehört daneben

www.flash-forward-band.de

Nach erfolgreichen Auftritten bei Festivals wie Hurricane, Southside oder Highfield, ausverkauften Club-Shows, Headline-Tournee in Osteuropa, sowie europaweiten Support-Touren für Enter Shikari, You Me At Six, Deaf Havana, Palaye Royale u.a. schlagen Flash Forward das nächste Kapitel ihrer Band-Karriere auf. Die „Golden Rust Tour“ wird das Alternative-Rock-Quartett aus dem Ruhrpott in die besten Clubs des Landes führen. Im Gepäck haben Flash Forward dabei nicht nur ihre infektiöse Mischung aus harten Gitarrenriffs und unwiderstehlichen Singalongs, sondern auch mit „Golden Rust“ ihr bisher persönlichstes Werk.

Videos:
„Give me all your love“ (feat. Deaf Havana)
"Time Lapse"

Aktuelles Album: „Golden Rust“
Label: Uncle M Music

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Di 21.01. TRISTAN BRUSCH solo (D)     ! Im Ostpol !

„Operationen am faulen Zahn der Zeit“ Tour 2020

Präsentiert von: DIFFUS, Kulturnews und pickymagazine

www.tristanbrusch.de

Den Riss in der Realität mit dem vertrockneten Pritt-Stift kleben und über das fatale Scheitern milde schmunzeln. „Operationen am faulen Zahn der Zeit“ heißt die neue EP von Tristan Brusch – tragikomisch, puristisch, fast schon beunruhigend, wie schon der Titel verrät. Der Sänger, Songschreiber und Komponist hat sich seinen neuesten Stücken ganz bewusst sehr reduziert angenommen, sich nur auf sich selbst verlassen und bei der Umsetzung lediglich Klavier und Gitarre zu Ton kommen lassen. Darüber legt sich kompromisslos und dringlich seine markante Stimme, so unmittelbar hat man ihn zuvor vielleicht noch nie gehört. "Das letzte Album zu produzieren war ein langwieriger und teilweise ermüdender Prozess. Ich wollte dieses Mal einfach ohne viel nachzudenken Musik machen und nachträglich nicht dran rumschrauben“, so Brusch selbst. Man höre allein schon „Die Moritat vom Schweighöfer“, vielleicht einer der schönsten Punk-Songs, die jemals auf dem Klavier geschrieben wurden. Vielleicht verstörend für die, die Tristan Brusch eher aus einem größer produzierten Pop-Kontext kennen. In jedem Fall aber ein wichtiges Statement für seinen Facettenreichtum und seine außerordentlich angriffslustige Lyrik. "Manchmal muss man sich mit den Dingen eindringlich beschäftigen, um sie lieben zu können“, gibt Tristan Brusch zu bedenken. Kante, Unbequemlichkeit und musikalische Raffinesse sind für ihn wichtige popmusikalische Bestandteile. Im Januar dann auch live zu bestaunen. „Ich gehe solo auf Tour und freue mich endlos drauf. Ohne Mitmusiker muss ich auf niemanden Rücksicht nehmen, kann spontan alles umwerfen, noch näher ans Publikum heranrücken und muss meiner Goofiness keine Grenzen setzen. Bandkonzerte sind aber unersetzlich und kommen danach auch wieder.“

Videos:
"Die Moritat vom Schweighöfer"
"Trümmer"

Aktuelle EP: "Operationen am faulen Zahn der Zeit"
Label: Radicalis

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de



Do 23.01. TAN LERACOON (D)     ! Special Show im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Präsentiert von: ByteFM

www.tanleracoon.com

Es ist gar nicht so leicht, sich in diesen Zeiten eine Prise Optimismus und Kampfgeist zu bewahren. Irgendwie kommt es einem vor, als schreie jeder aneinander vorbei. Allerdings nur virtuell, weil keiner mehr den Arsch vom Rechner wegbekommt. Ok, das war polemisch. Aber irgendwie stimmt es nun mal. Und es trifft die Grundstimmung, die Tanju Boerue alias Tan LeRacoon ergriff, als er mit dem Schreiben neuer Songs begann, die nun zusammen das Album „Funeral Parade Of Roses“ ergeben. „Da ist tatsächlich eine grundsätzliche Frustration aus mir herausgebrochen – das Produkt jahrelanger Beobachtung des Abstumpfens der Menschen, die sich alles gefallen lassen. Im Grunde war mir schon nach dem letzten Album klar, dass mein nächstes Lebenszeichen politischer werden müsse, alleine schon um mir selbst gerecht zu werden.“ Wer Tan LeRacoons mal psychedelisch mäandernden, mal tief gecroonten, mal punkig rausgezischten Goth-Psych-Folk-Punk-Rock-Soul-Bastard von Sound kennt, der weiß jedoch, dass auch der pure Frust beim Blick auf die Welt bei ihm nicht zu einer straight heraus gebrüllten Antwort führen kann. „Funeral Parade Of Roses“ ist vielmehr der Versuch, der Verzweiflung etwas entgegenzusetzen. Mit allen kreativen Mitteln, die dieser weitgereiste Musiker zur Hand hat. „Meine Generation ‚glaubt‘, unglaublich aktiv gewesen zu sein und behauptet das immerzu. Ich stelle das zur Disposition. Nostalgie ist nicht wünschenswert. Ich mag nicht nach hinten gucken, sondern versuche im Hier und Jetzt zu leben und die Zukunft sinnvoll zu gestalten. Wir leben in einer vereinsamten, verdummten, verwöhnten Gesellschaft, der viel zu lange eine vereinfachte Sicht der Welt vorgesetzt wurde. Und sie haben es geglaubt. Wir haben es geglaubt. Was in meinen Texten vielleicht durchschimmert, ist diese Jugendkultur, die es früher gab, und die durch Social Media ein Stückweit verloren ging. Die Kids treffen sich nicht mehr und reden in ganzen Sätzen über das, was sie bewegt. Dennoch habe ich den Eindruck, dass sich junge Menschen viel gezielter engagieren. Aktiv zu sein, bedeutet ja nicht, schlecht gelaunt durch die Welt zu laufen. Wir können nur Menschen erreichen, wenn wir ihnen Alternativen bieten. Ich versuche meine Anliegen im Dialog zu vermitteln, so schwer das manchmal auch fällt. Es nützt nichts, nur eine Klientel anzusprechen, von der du weißt, dass sie eh deiner Meinung ist. Das mag zur Selbstbestätigung, aber auch zur Selbstbeweihräucherung führen. Ich finde die Vorstellung schön, dass die Leute die Songs mitsummen, mitsingen, ja, auch tanzen, und sich die Sätze im Unterbewusstsein festsetzen. Ein bisschen naiv vielleicht, aber auch optimistisch.“

Videos:
"Tanuki Is Back"
"Oh Johanna" live

Aktuelles Album: "Funeral Parade Of Roses"
Label: Légère Recordings

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr



  +++ Februar 2020 +++

Do 06.02. THE GROWLERS (USA)     ! In der Reithalle !

www.thegrowlers.com

Mit ihrem aktuellen Album „Natural Affair“ setzen THE GROWLERS ihre musikalische Erkundungsreise recht munter fort. Noch ausgefallener, noch schräger und mit noch mehr Vibes. Das ausgesprochen lässige Psych-Rock-Quintett aus dem als Surfspot bekannten Dana Point hat via Los Angeles mit seinem ganz eigenen Style Beach Goth den Weg in die globale Musikszene gefunden. Die Zeiten, in denen THE GROWLERS eher die kleineren Clubs dieser Welt bereisten, sind längst vorbei. Nach restlos ausverkauften Konzerten in 2016 und 2018 sind die Ikonen des kalifornischen Underground nun im Februar 2020 erneut auf Deutschlandtour.

Videos:
"Monotonia"
"Love Test"

Aktuelles Album: "Natural Affair"
Label: Beach Goth Records & Tapes

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: wwww.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + +



Di 18.02. ALGIERS (USA)    

Präsentiert von: Visions, Bedroomdisco, Byte.FM und taz

www.algierstheband.com

Algiers von jeher sehr eindringlicher, von Soulblues, Black Gospel, Funk, Postpunk, New Wave und so manch anderem beeinflusster Hybridsound begegnet uns auf ihrem aktuellen Album „There Is No Year“ noch fiebriger und hitziger als auf dessen Vorgängern. Während Sänger und Multiinstrumentalist Franklin James Fisher seine geschliffenen Lyrics von der Kanzel herab predigt, ist der wummernde Synthesizer jener nervöse Puls, um welchen der unverwechselbare Klang der Band kreist. Angetrieben von der Rhythmussektion um Matt Tong und Ryan Mahan. Ziel des in London und New York beheimateten Trios war es, mit dem dritten Album ein neues Level zu erreichen, dem futuristischen Post-Punk-R&B eine neue Textur zu verpassen. Industrial-Sound geladene Klangwelten, die an Scott Walker in seiner 4AD-Ära, aber auch an Iggy Pops und Bowies Berlin Phase erinnern, treffen auf eine Synthese aus Marvin Gaye und Fever Ray. Auf „There Is No Year“ bleiben Algiers unberechenbar und werden in Zeiten politischer Verwerfungen zu einer wichtigen und lauten Stimme. Ihr expressiver Soul setzt dabei nicht nur Seelen in Brand, sondern heizt auch gleichermaßen den politischen Diskurs an. Es bleibt dabei: Die Musikwelt benötigt künstlerische Agitatoren wie die Algiers dringender denn je.

Videos:
"The Underside Of Power"
"Dispossession"

Aktuelles Album: „There Is No Year“ (VÖ 01/20)
Label: Matador Records

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: www.eventim.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen

  +++ März 2020 +++

Do 19.03. RUSSKAJA (A)     ! Verlegt vom 07.11.2019 !

„NO ONE IS ILLEGAL“ Tour 2019

www.russkaja.com

You’re Not Alone – No One Is Illegal. „Wenn ich die Augen schließe und die Musik von Russkaja höre, stelle ich mir unseren Planeten vor, der sich immer schneller dreht, um seine eigene Achse und um die Sonne herum. Die Menschen drehen sich mit. Noch nie war das Reisen so leicht und die Unzufriedenheit so groß, das bringt die Massen in Bewegung. Die Syrer aus zerbombten Städten bevölkern alte Kasernen, meine amerikanischen Bekannten, die von ihrer Präsidentenwahl verstimmt sind, wollen nach Europa auswandern, die Russen haben letztes Jahr eine Rekordzahl an Asylanträgen in Amerika gestellt, bei den Deutschen sind alle Kreuzfahrten ausgebucht. Der Dreh der Erde ist unaufhaltsam, er wird schneller, leichter und bunter. Und die Musik von Russkaja auch. „No One Is Illegal kann man nicht auf dem Sofa liegend hören, diese Musik bringt Menschen außer Atem, nicht nur auf der Tanzfläche.“ Wladimir Kaminer

Videos:
"No One Is Illegal"
"Energia"

Aktuelles Album: "No One Is Illegal"
Label: Starwatch Entertainment

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets: in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + + www.eventim.de

Eine Veranstaltung der Bernd Aust Kulturmanagement GmbH www.aust-konzerte.com






beatpol home
programme
location & contact
hall of fame
tickets
jobs
impressum
datenschutz