zurück

Di 21.06.22

RED FANG (USA)

Man muss schon ganz schön viel Mumm haben, wenn man einen der ikonischsten Songs vom bestverkauften Rockalbum aller Zeiten covert. Doch das Magnetic-Eye-Label hatte es sich in den Kopf gesetzt und verschiedene Bands eingeladen, ein Coveralbum mit der kompletten Setlist von AC/DCs „Back In Black“ zu produzieren. Red Fang jedenfalls haben mit Freude zugesagt und übernahmen gleich den ersten Track „Hells Bells“. Vom Start weg wird das weltbekannte Riff dissonant verzerrt und verfremdet. Das Stück wird teuflisch und Stonerrock-gemäß zerfräst, mit allem gebührenden Respekt natürlich. „Sie sind die beste Band der Welt wenn es darum geht, alles Künstliche wegzulassen“, betont Gitarrist und Sänger Bryan Giles den Einfluss von AC/DC auf die eigene Musik. „Und eine ständige Erinnerung daran, dass im Songwriting weniger meistens viel, viel mehr ist.“ Und dass ein gutes Riff die halbe Miete für ein ganzes Metal-Erlebnis sein kann. Beides haben Red Fang auch auf ihrer jüngsten Platte „Arrows“ beherzigt. Da geht es wie immer reichlich harsch zu. Nahezu alle Stücke komplett unterschiedlichen Charakters lassen das metallene Herz im Höchsttempo schlagen. Nicht umsonst tauchte die Platte in den Best-of-Jahrespolls so ziemlich aller namhaften Metal-Magazine auf. Meist nicht ohne den Hinweis auf die wieder einmal ziemlich komischen, vom morbiden, aber famosen Humor der Jungs aus Oregon durchzogenen Videos. Durchaus ernsthaft bleibt jedoch die Musik Red Fangs. Irgendwo zwischen Led Zeppelin, Black Sabbath, den Melvins, No Means No und, klar, auch AC/DC haben sich Red Fang fein zurechtgemacht und überziehen uns mit ihrem komplexen Heavy Rock.

  • Aktuelles Album: „Arrows“
  • Label: Relapse Records

Einlass: 19:00

Beginn: 20:00